Wo leben Marder?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Marder (Steinmarder) leben am Waldrand und in menschlichen Siedlungen. Den Baummarder, sieht man selten, wenn, dann ist er überfahren worden.

Die Größe der Steinmarder auf den Fotos meiner Wildkamera haben mich schon überrascht. Hier inspiziert ein Steinmarder gerade meine Welpenhütte.

Im Wald holte sich dieser Steinmarder ausgelegte Äpfel. Selbst die auf meinem Grundstück zur Wintervögelfütterung ausgelegten Haferflocken verschmäht dieses Raubtier nicht. :-)

Steinmarder macht Männchen! Tatsächlich wittert er wohl meinen besetzten Nistkasten im nahem Apfelbaum. Am nächsten Tag war das Nest dann auch geplündert, genauer, er hat sich den brütenden Altvogel geholt. Die Nisthilfen haben 15 Jahre ohne Plünderung überstanden, dann waren in einer Nacht 4 Kästen ausgeräumt.

Das kommt aber nicht mehr vor, ich habe jetzt nur noch mardersichere Nisthilfen aufgehangen, bis auf die Halbhöhlenkästen.

Der Kuckuck ist also noch mardergefährdet. Meine freilaufenden Hunde bemühen sich, das Grundstück im Sommer marder- und waschbärfrei zu halten.

 - (Tiere, Ort, Marder)  - (Tiere, Ort, Marder)  - (Tiere, Ort, Marder)  - (Tiere, Ort, Marder)
Der Steinmarder (auch Hausmarder genannt) lebt nahe menschlicher Siedlungen. Er wohnt in Mauern, Scheunen, Steinhaufen, Felshöhlen oder auch auf..
Der Baummarder ist allerdings wesentlich seltener.. sein Lebensraum, ausgedehnte Laub- und Mischwälder mit ausreichend Rückzugsmöglichkeiten (Baumhöhlen, Todholzbestände, alte Nester) verschwindet immer mehr. Im Gegensatz zum Steinmarder meidet der Baummarder menschliche Siedlungen.

http://www.wald.de/der-baum-und-steinmader/

Was möchtest Du wissen?