wo ist gas bremse kupplung am auto?

4 Antworten

also gaaanz einfach wenn im ersten gang bis 20 fährst , dann im 2. bis 50 , dann im 3. bis 80 , im 4. bis 150 und dann gehste auf R für rally.. und dann brauchste ein neuet getriebe :o))

aber sowas von haha...ich hab noch einen p für power...das geht dann so richtig ab erst D dann R dann qualmen die Reifen dann mit 150 noch den P reinhauen dann quamlt alles :)

3

von links nach rechts: Kupplung, Bremse, Gas. Aber Achtung! Ein Automatik hat links keine Kupplung, deshalb bitte nicht zum kuppeln auf die Bremse steigen! ;-)

Automatik: links Bremse, rechts Gas

Schaltwagen: links Kupplung, in der Mitte die Bremse, rechts das Gas

Der linke Fuß betätigt nur die Kupplung! Die Bremse wird immer mit dem rechten Fuß getreten, egal ob du mit Automatik oder mit Schaltung fährst! Das heißt, beim Automatik-Auto brauchst du den linken Fuß gar nicht.

Wenn du bisher nur Automatik gefahren bist und nun einen Schaltwagen fährst, ist es vielleicht ungewohnt für dich, mit dem linken Fuß auf ein Pedal zu treten. Man gewöhnt sich aber recht schnell dran. Übung macht den Meister! Wenn du hierzu noch Tipps brauchst, kannst du hier nachschauen:

https://de.wikihow.com/Mit-Handschaltung-fahren

Ein Hinweis noch, die Reihenfolge der Pedale unterscheidet sich nicht zwischen links- und rechtsgelenkten Autos. Auch bei z.B. englischen Autos ist das Gaspedal daher immer rechts.

Ist es schlecht, wenn man nie bremst?

Mir ist das bisher nie aufgefallen, aber neulich hat mich ein Freund darauf aufmerksam gemacht: Ich benutze fast nie das Bremspedal (außer wenn es eng wird oder ich am Hang stehe).

Vor einer Ampel lasse ich immer mit eingelegtem Gang ausrollen und schalte dann langsam runter. Wenn ich z.B. von außerorts nach innerorts fahre, mache ich es genauso. Bremsen muss ich nicht, das übernimmt ja der Motor.

Besagter Kumpel hingegen lässt ohne Gang ausrollen und betätigt gleichzeitig die Bremse. Das mache ich nicht, weil es mehr Sprit braucht. Aber mein Kumpel sagt, dass meine Variante schlecht für Getriebe, Kupplung und Bremse ist. Was stimmt denn nun? Und nimmt die Bremse Schaden, wenn sie selten benutzt wird?

...zur Frage

Kann man Asseto Corsa mit Ordentlichem Lenkrad und Pedalen mit dem Echten Leben Vergleichen?

Eigentlich kann man es ja mit dem echten Leben vergleichen da das Lenkrad ziemlich echt reagiert und das mit dem Gaspedal ist auch gleich im echten Leben oder. Kann man da fürs echte Leben üben

...zur Frage

habe eine frage wegen der kupplung wann benutz man diese und warum kommt man meistens nicht voran?

beim abbiegen muss die kupplung getreten werden muss ich da auch aufs gas drücken? beim stehen an der ampel drückt man auf die kupplung dann bremse wenns grün ist lässt man leicht die bremse los was dann? versteh ich nicht beim gas drückt man die kupplung nicht bei mir ist irgendwas schief gegangen sodass das auto aus gegangen ist und einmal ist es hintereinander gestoppt HILFFFEEEEE kann mir das mal jemand erklären DANKE im voraus :D:D:D:D

...zur Frage

Kupplung - Teppichgefühl?

Hallo! Seit dem 07.04.2016 habe ich meinen Renault Clio (gebraucht, 96000 km, 9 Jahre)

Fahren ging bisher ganz gut. Jetzt ist mir eben allerdings was komisches während der Fahrt passiert.

Das Kupplungspedal hat sich so komisch angefühlt. Wie, wenn ich einen Teppich über das Pedal hoch und runter schieben würde (beim rauf und runter gehen des Pedals).

Ich kann das Gefühl echt schwer beschreiben. Dann habe ich an dem Pedal leicht gewackelt, als ich geparkt habe - es lässt sich ein wenig nach links und rechts bewegen, Gas und Bremse sind jedoch fest. Dann habe ich den Teppich geprüft und er sitzt relativ fest. Dann dachte ich an meine Schuhe oder der originalen Schuheinlage, aber das kann ich mir nicht vorstellen, da die Schuhe bereits seit dem Kauf des Autos verwendet wurden und das Problem erst heute aufgetreten ist.

Durch dieses Teppich Gefühl ist mir das Auto leider 1-2 mal ausgegangen. Und ich kann nicht abschätzen, ob es an mir oder an dem Auto liegt: Der Motor wird beim Anfahren meiner Meinung nach ziemlich laut, das aber schon seit Anfang an: beim Auftreten des Problems vorhin sogar einmal richtig laut.

Anders als sonst habe ich nichts gemacht. Meine Eltern fuhren mit dem in der Waschanlage und es war bis Mittwoch noch in der Werkstatt wegen einem äußeren Kratzer. Aber es ging ja noch alles, bis eben.

Ich könnte mir noch vorstellen, dass es an der gezogenen Handbremse liegen könnte. Mein Vater verwendet die gut und gerne, ich eigentlich nie. Und das überprüfe ich gleich nochmal, weil mir das schon 2-3 mal passiert ist wegen ihm. Aber eigentlich bekomme ich immer ein Signalhinweis und das Auto zieht dann auch nicht mehr richtig.

Ich kann mir das schwer erklären. Ist das Wackeln des Pedals normal? Woran könnte es liegen? Ich hoffe es ist ohne Werkstatt möglich, da ich allein für das Auto und die Versicherung viel gezahlt habe auf einen Schlag.

Was ich auch mache, aber nicht sollte: Beim Halten vor einer Ampel halte ich die Kupplung gedrückt und bin im 1. Gang. Das mache ich immer. Lehrgang mache ich nie. Und beim Bremsen verwende ich immer die Kupplung, auch wenn ich nur wenig runterbremse. Kann das daran liegen?

...zur Frage

Anfahren am Berg mit Benziner indem man zuerst Gas gibt?

hi

Auf geradener Ebene fahr ich immer so, dass ich zuerst ein wenig aufs Gas gehe und dann die Kupplung kommen lasse. Das klappt super bei meinem Auto.

Beim Anfahren am Berg hab ich jedoch große Probleme. Kann ich das da genauso machen, also zuerst gas? Wenn ich auf der Bremse bleibe und langsam die Kupplung kommen lasse würge ich jedes mal ab.

Wie fahrt ihr am Berg an? Kann ich zuerst aufs Gas dann Kupplung kommen lassen und mit Gas unterstützen?

...zur Frage

Umstieg von hängendem zu stehendem Gaspedal?

Hey leute. Ich bin momentan in der Fahrschule und habe bald meine Prüfung und und und. So die Sache ist folgende. Alle Fahrschulwagen haben ein hängendes Gaspedal (also das was von oben nach unten zeigt) soweit so gut. Nun ist es so dass das Auto was ich mir zum 18. holen möchte wenn ich meinen Führerschein habe ein stehendes Gaspedal (von unten nach oben) hat. Allerdings kenne ich bisher kein anderes außer das fahren mit dem hängenden. Jetzt ist meine Frage, ob man sich daran schnell gewöhnt und ob das vielleicht sogar bequemer ist. Ich mache mir sorgen dass ich das anfahren bzw das Gefühl für das Gas dann nicht so habe wie jetzt beim gewohnten Gaspedal. Ich denke es ist Gewöhnungssache aber wollte nochmal gefragt haben ob vielleicht einer von euch schon eine Erfahrung damit gemacht hat :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?