Wlan-Repeater verteilt falsche IP-Adressen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Repeater verteilt keine IP-Adressen. Der Adressbereich 169.254.x.y wird von einem Betriebssystem selbst gewählt, wenn die automatische Adresszuweisung (DHCP) nicht funktioniert. Der DHCP-Server ist in der Regel der Router. Von dort kommen die IP-Adressen. Entweder bekommt der Router die Anfrage des Rechners nicht oder aber die Antwort kommt beim Rechner nicht an. Du hast wahrscheinlich ein Problem mit der Kommunikation zwischen Repeater und Router.

Der Fritz-Repeater hat die 192.168.178.2 nicht bekommen, sondern wohl statisch konfiguriert. 192.168.178.x ist der typische Bereich für AVM-Geräte. Zunächst einmal solltest Du dem Repeater die 192.168.2.2 geben. Nur so hast Du auch vernünftige Möglichkeiten, auf die Konfigurationsoberfläche zuzugreifen.

Anschließend solltest Du auf dem Router und dem Repeater schauen, ob beide miteinander per WLAN verbunden sind.

Wie kann ich dem Repeater die den Zuweisen? Er ist weder in der Liste von der Speedport gelistet noch kann ich irgendwie auf ihn zugreifen.

0
@Hager11

Du musst Deinem Rechner vorübergehend statisch eine passende IP-Adresse geben, z.B. 192.168.178.100, Subnetzmaske 255.255.255.0, Gateway kannst Du frei lassen. Verbinde Dich mit dem WLAN des Repeaters und gib im Browser die Adresse 192.168.178.2 ein. Für weitere Schritte hilft das Handbuch.

1
@franzhartwig

Danke. Konnte dadurch die Mac Adresse im Router einspeichern. Hatte er nicht automatisch gemacht und auf einmal läuft alles perfekt.

Vielen Dank für deine Hilfe

0

Das Problem ist nicht der Repeater, die 169. ist meisten ein Defaultwert von Windows.

Dein Repeater  "verlängert" nur die Reichweite deines Netzes und vergibt im Normalfall  keine IPs.

Ich denke, das dein IP pool oder sonst was der Schuldige ist. Verbinde dich doch mal direkt mit dem Router. Dann kannste die Repeater ausschließen. 

Bin momentan direkt ohne Repeater verbunden. Das klappt auch. 

Router ist ein Stock über meinem PC aber noch ein Stock tiefer hat man kein Signal mehr und da brauch ich halt den Repeater und da klappt das nicht.

0

Das von @Smexah beschriebene Problem tritt auch dann auf, wenn der Repeater zu schlechten, oder garkeinen Empfang hat.

0
@asdundab

Er bekommt vollen Empfang also alle 3 bzw 4 Balken sind da.

0
@Hager11

Ach das ist merkwürdig und leider ohne davor zu sitzen schwer zu debuggen :(

Meine einzige Vermutung ist das die Koppelung zwischen Repeater und Router villt. zu locker ist. Ab und zu reißt die ab, aber das WLAN zwischen PC und Repeater bleibt bestehen. Da er aber nicht auf den DHCP der Routers zugreifen kann, gibts Probleme. 

Wie du geschrieben hast, hast du eine Statische IP für den Router verwendet, das ist schon gut. Du kannst auch noch die IP an die MAC binden im Router.

Was auch sein kann, aber normalerweise selten: Die Kanäle! Es kann sein das sich zwei WLANs (hässliches Wort) einen Kanal teilen wollen, dass führt zu abrissen und miesen Datenraten trotz vollem Empfang.

0

Sowas tritt oft auf wenn 2 dhcps in einen lan sind. Eventuell hat dein Repeater einen.
Ich habe alle statisch vergeben da man da auf die wenigsten Probleme stößt.

Was möchtest Du wissen?