Witwe feiert noch Hochzeitstag?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich finde das richtig toll. Wie viele Menschen sind im Alter nur noch zusammen, weil sie es so gewohnt sind. Deine Großeltern haben sich offensichtlich wirklich geliebt! Sorgen würde ich mir nur machen, wenn Deine Oma im alltäglichen Leben nicht klar kommt, wenn sie depressiv veranlagt ist, nur über die Vergangenheit redet und an nichts anderem mehr Spaß hat. So lange sie ein ganz "normales" Leben führt und ein Mal im Jahr ihren Hochzeitstag feiert, finde ich das unbedenklich.

Ja, an sonsten ist alles klar im Kopf bei ihr :) Ich hab mich nur ein wenig gewundert :P die beiden haben auch sehr aneinander gehangen, wenn ich mich recht erinner...

0

ich bezweifle, dass viele dieser Genatation, die im Alter noch zusammen leben, tatsächlich glücklich miteinander sind. Sie kommen aus einer anderen Erziehung und haben eine andere Wertvorstellung als die junge Generation. Meine Eltern waren 45 Jahre verheiratet, aber glücklich??? Sicherlich nicht!!! Alleine hätte es nur keiner von ihnen geschafft, weder finanziell noch sonst wie, weil sie nie alleine waren. Wenn sie so glücklich waren, fände ich es auch ok, wenn sie sich zu hause eine Kerze anzündet und sich ein Bild von ihrem Mann anschaut. Ich finde, es sollte gar keine Friedhöfe geben. Menschen sollten lernen, dass die Seele weiter lebt und man nur sich selbst betrauert, weil man der Zurückgebliebene ist. Dem Toten fehlt es an nichts, ganz im Gegenteil. Der Körper wird zu Erde und die Seele ist endlich von diesem Gäfig Körper befreit, der ihn vielleicht durch Krankheiten und Altertum geschwächt hat oder hat leiden lassen. Ich habe meinen Vater sterben sehen (Krebs - Nichtraucher). Ich war froh, als er befreit war von seinem Leiden. An seinem Geburts- oder Todestag denke ich auch an ihn, ebenso wie an sehr vielen anderen Tagen des Jahres auch. Er lebt durch mich weiter! Der Tod gehört zum Leben.

0

Mein Vater ist vor 7 Jahren verstorben und ich war vor einigen Tagen zum erstsen Mal an seinem Grab, einfach, weil es mich interessierte, wo es ist. Ich war zwar zur Beerdigung, aber da habe ich nicht viel von drum herum mitbekommen. Ich brauche kein Grab um zu trauern oder zu feiern. Mein Vater ist für mich jeden Tag in meinem Herzen. Jeder Mensch geht anders mit seiner Trauer um, viele Menschen können nicht los lassen (was ich sehr traurig finde). Ich persönlich habe ein besseres Gefühl, wenn ich ein Foto in der Hand halten kann, als wenn ich vor einem Grab stehe. Der Körper ist vergänglich, die Seele nicht. Wenn man den geliebten Menschen nicht los lassen kann, kann sich seine Seele nicht weiter entwickeln. Vielleicht können sich deshalb auch auf Erden einige Seelen nicht weiter entwickeln, weil sie in einer anderen Welt zu sehr fest gehalten werden...

vielleicht feiert sich diesen Tag aber auch nur so groß, weil sie sonst zu viel alleine ist und so mal alle Menschen, die sie gern hat, um sich versammeln kann. Schade, wenn das der Grund wäre, aber ich könnte es mir vorstellen. So geht es leider vielen alten Menschen. Meine Mutter feiert keine Tage mehr, die mit meinem Vater zu tun haben. Sie erzählte aber von einigen ihrer Freundinnen, die das tun, mit Singen am Grab und allem drum herum. Sie fand es auch "leicht" beängstigend. Wie ich schon sagte, ich glaube, die Oma kann nicht los lassen oder benutzt so einen Tag als Anlass, mal einen Tag nicht allein sein zu müssen. Abwechslung in ihrem Leben könnte Wunder wirken oder vielleicht sogar eine neue Liebe...

0

Hmm, nö ... lass es doch deiner Oma. Morbide wäre es, wenn sie noch böse Witze reißen würde. Sie feiert ja nicht den Tod deines Opas, sondern ihre Hochzeit ...

Ich hab es bei Freunden schon öfter mitbekommen, dass zumindest die wichtigen Hochzeitstage auch trotz Tod des Ehepartners gefeiert werden! Eine Nachbarin z.B. fährt immer am Hochzeitstag in den Urlaub, weil ihr Mann und sie das immer gemacht haben - und sie hält diesen "Brauch" aufrecht!

Das hatte meine Schwiegermutter auch so gehalten und brachte sich einen 40 Jahre jüngeren Mann mit nach Hause, heiratete diesen und er ließ sich nach 5 Jahren scheiden... und konnte in Deutschland bleiben.

0

Nein, um diese Oma musst du dir keine Sorgen machen! Feiere einfach mit! Bestimmt hat sie deinen Opa sehr geliebt, sonst würde sie den Tag nicht feiern und sich an ihre Hochzeit zurückerinnern wollen. Ich finde, es ist eine ganz liebe Geste von ihr - und ganz sicher hätte sie ihn lieber an ihrer Seite. So bleiben ihr nur die Erinnerungen.

Ich finds richtig süß und schön, lass deine oma egal wie merkwürdig das für außenstehende ist, offensichtlich geht es ihr dabei gut und das ist doch die hauptsache!

Was möchtest Du wissen?