wird sand schneller warm als Wasser?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, Annemaus85 hat völlig recht. Es geht nicht darum ob die Sonne Sand schneller erwärmt sondern überhaupt Wasser oder Sand sich schneller erwärmnt bei gleichen Bedingungen. Das hängt auch den der Oberflächenbeschaffenheit des Sandes und seiner Farbe ab, wenn es um Erwärmung durch Sonneneinstrahlung geht, da dunkle Stoffe die Wärmestrahlung nicht so gut reflektieren und damit die Wärme besser aufnehmen als helle Stoffe. Ansonsten ist hier die enorm große Wärmekapazität des Wassers ausschlagebend. Ich muß beim Wasser viel mehr Wärme zugeben, um eine Temperaturerhöhung von 1 Grad zu erreichen als beim Sand. Dafür speichert das Wasser die Wärme auch länger und nicht umsonst verwenden wir in unseren Wärmflaschen zu Hause für's Bett warmes Wasser dafür. Was tiergartennbg schreibt ist mir völlig unverständlich. Kann er/sie das noch mal erklären? Viele Grüße Klaus

Die Wärmeleitfähigkeit (http://de.wikipedia.org/wiki/Temperaturleitf%C3%A4higkeit) von Wasser ist höher als die von Sand. Daher erwärmt sich Sand oberflächlich schneller als Wasser, in tieferen Schichten bleibt der Sand jedoch länger kalt als eine gleichgroße Menge Wasser.

Was möchtest Du wissen?