Wird ein FSJ zusätzlich berechnet (Wartesemester)?

2 Antworten

Die meisten Unis haben drei Quoten, über die sie Studenten aufnehmen: Die Abiturientenbestenquote: Da geht es rein nach Note. Die Wartezeit: Da geht es rein nach Wartezeit, es ist völlig egal, ob du in der Zeit ein FSJ gemacht, gearbeitet oder durchweg geschlafen hast. Das Hochschulauswahlverfahren: Hier zählt meistens die Note, aber einige Unis werten auch andere Kriterien wie bestimmte Einzelnoten, Berufserfahrungen und Soziales Engagement. In dieser letzten Kategorie (über welche die meisten Studenten aufgenommen werden) hast du Chancen, dass dein FSJ berücksichtigt wird. Das ist aber nur bei einigen wenigen Hochschulen der Fall. Du solltest dich vor der Bewerbung auf den jeweiligen Uniseiten oder (telefonisch oder per Mail) beim Studiensekretariat oder der Studienberatung darüber schlau machen.

Zu einem FSJ möchte ich dir trotzdem raten, egal ob es dir für den Studiengang hilft oder nicht. Es ist einfach eine tolle Erfahrung und persönlich sehr bereichernd. Außerdem schadet es dir nicht, denn es macht sich auch gut im Lebenslauf, wenn du dich später für einen Job bewirbst.

Letzter Rat: Schau mal bei der Uni nach, wie viele Wartesemester im letzten Jahr für eine Zulassung nötig waren. Das findest du auf der Webseite beim NC oder auf Nachfrage. In einigen Studiengängen braucht man nämlich 5 oder mehr Jahre Wartezeit, um über die Wartezeitquote aufgenommen zu werden. Informiere dich also lieber im Vorhinein, damit du nachher nicht enttäuscht bist und dir Alternativen suchen kannst.

Ich habe mich jetzt mal durch unzählige Webseiten gekämpft.

Auf keiner Webseite, die ich besucht habe, steht geschrieben dass man durch das FSJ eine "Extra-Wurst" bekommt.

D.h. ob du jetzt ein Jahr arbeiten gehst, ein Jahr die Welt bereist oder ein Jahr FSJ machst, es kommt in Punkto Wartesemestern auf ein- und dasselbe raus, es sind und bleiben 2 Semester Wartezeitgewinn pro Jahr.

Der einzige Unterschied den das FSJ macht ist ein schicker Lebenslauf und ein extra-sauberes Gewissen.

Was möchtest Du wissen?