Wird der Windows 10 Update weitergeführt nach einem Stromausfall?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Moin.

Das hängt vor allem davon ab, ob zum exakten Zeitpunkt des Ausfalls Festplattenoperationen stattfanden. Das Problem bei enem Stromausfall ist der Cache der Festplatte.

Sobald die Daten an die Festplatte übertragen wurden, gelten sie für das System als geschrieben. Tatsächlich sind sie das aber nicht. Sie liegen erst mal nur im Cache und werden erst mit einer kleinen Verzögerung physisch auf die Platte geschrieben.

Fällt der Strom aus, während sich noch Dateien im Festplattencache befinden, wird der Cache, (eine Art kleiner RAM) gelöscht, die gerade physisch vom Cache auf die Platte geschriebenen Dateien beschädigt (unvollständige Dateien).

Sind es temporäre Dateien, ist das egal. Sind es hingegen Systemdateien oder Registryeinträge, wird das System damit künftig nicht korrekt funktionieren.

Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, fange nach einem Stromausfall besser noch mal von vorne an.

ASRvw de André

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, wenn der Strom ausfällt, wird das Update im Normalfall weitergeführt, weil die schon installierten Daten noch da sind und nicht gleich, wenn du es nochmal ausführst gelöscht werden, das würde keinen Sinn machen. Der PC muss dann nur noch die Daten installieren, die noch nicht vorhanden sind. Wenn das allerdings nicht so wäre, würde das überhaupt keinen Sinn machen, weil wenn du eine Mauer baust und zwei oder drei Reihen hast, versuchst du bei einem Zwangsabbruch, diese fortzuführen und reißt diese Reihen nicht noch ab, um die neu zu bauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?