wing tsun habt ihr erfahrung damit gemacht?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich habe selbst viele Kampfsportarten gemacht (Karate, Judo, Ju Justsu, Ninjutsu, Akido, Arnis, auch kurz mal Wing Tsun). Meine Erfahrung war, dass in den meisten Kampfsportarten ein guter Zusammenhalt untereinander herrscht. Natürlich gibt es immer Ausnahmen. WIng Tsun ist eine sehr schöne und effiziente Kampfsportart. Da ich starke Schäden in den Knien habe, konnte ich es jedoch nicht lang durchhalten aufgrund der speziellen Grundstellung.

Ein Aikido-Lehrer wollte mir beispielsweise mal unbedingt beweisen wieviel besser Akido im Vergleich zu Ninjutsu ist, weil er wusste, dass ich das auch mache. Er wollte seinen Schüler damit beweisen, dass dies die einzig richtige Wahl war. Ich hatte damals zu Ihm gesagt, dass ich es merkwürdig finde, wenn ein Lehrer sich in dieser Art darstellen muss. Aber er hat nicht locker gelassen...

was hast du den für einen lehrer erwischt :O

0
@PietroMietro

Ja, war echt merkwürdig.... aber zum Glück habe ich ansonsten nur gute Erfahrungen mit Lehrern gemacht. Waren alle wirklich gut und halfen einem wo es ging.

0

Hallo um mal kurz die Frage zu beantworten: WT ist im Grunde ein gutes System. Es ist aber sehr davon abhängig, wie der Trainer ist. Wenn der Trainer nur an Geld interessiert ist, lasste es sein. Ich kannte einen Trainer bei dem ich selbst 7 Jahre trainierte, der verlangte von jedem Einzelnen Privatunterricht. Nur auf diesem Wege gab es die Möglichkeit, eine Prüfung überhaupt ablegen zu können. Da konnte einer noch so gut sein, kein Privatunterricht = keine Prüfung. Ich hatte mir dann einen Spaß daraus gemacht und andere Teilnehmer in unserer Gruppe nicht mehr trainiert. Wer allerdings das System WT verstanden hat, kommt davon nicht mehr los. Ganz klar wieder die Frage: Wie ist das Verhalten des Trainers.

Also ich mache Wing Tsun seit 15 Jahren und bin jetzt 21. Es ist sehr effektiv und auf der Straße super geeignet. Ich habe hier oft gelesen das man eine gute körperliche Form haben muss. Dies stimmt nicht. Wing Tsun ist gedacht um sich gegen stärkere zu verteidigen. Es stimmt das es vom Trainer abhängig ist wie gut und wie weit man ist. Da kann ich nur den Tipp geben mehrere Trainer zu testen und vorallem an eine freie Wing Tsun Schule zu gehen. ich trainiere selber in einer freien Wing Tsun Schule (also nicht mehr EWTO oder TA Wing Tsun) und ich muss sagen es ist das beste das ich gefunden habe. Meiner Meinung nach hat das Verbands Wing Tsun die Philosophie der Kampfkunst verloren. Ich habe dort selber erlebt, dass ich Prüfungen ablegen musste um weiter zu machen. So habe ich um die 6500 Euro insgesamt da gelassen. Nun bin ich an einer freien Wing Tsun Schule und ich zahle nur noch meinen Monatsbeitrag und bekomme ohne Prüfung alles beigebracht. Dort ist auch noch die Philosophie die ich mit Wing Tsun verbinde vollkommen da. Da geht es nicht um Geld sondern um das freundschaftliche Miteinander und wenn einer Hilfe braucht wird auch besinnungslos geholfen. Dort sind keine Prüfungen. Jeder trägt das gleiche T-Shirt. Und wir lernen so um den anderen kampfunfähig zu machen. Bei dem verbandsgebundenen Wing Tsun ging es irgendwann nur noch darum den Gegner zu verletzen. (Ich weiß mache ich so auch aber ich höre auf wenn der andere auf dem Boden liegt. Das war bei mir im verbandsgebundenen Wing Tsun nicht mehr der Fall. Da wurde noch drauf gehauen wenn der andere am Boden liegt.) Und ich hatte schon einige Situationen auf der Straße und Wing Tsun hat prima funktioniert. Und das waren nicht nur einfache Mittelklasseschläger auf der Straße sondern schon welche die merklich was drauf hatten. Außerdem wird beim verbandsgebundenen Wing Tsun einem (also mir) eingetrichtert das ich nichts abbekomme auf der Straße. Dies ist aber total unrealistisch außer man schlägt sich mit Leuten bei denen man es nicht braucht. Bei der freien Wing Tsun Schule in der ich trainiere machen wir auch mal Sparring um uns abzuhärten. Das sind meine Erfahrungen mit Wing Tsun. Und ich weiß wovon ich rede. Mache es ja praktisch bereits mein ganzes Leben.

Die Antwort von Spirit Star finde ich pers. echt gut! Auch ich habe zahlreiche Kampfsportarten und kampfkünste gemacht darunter (Karate, Judo, Thai Ci, Teakwondo und seid einem Jahr mache ich Wing Tsun) Ich habe darunter mich auch mit dem Waffenkampf befasst (schwerter, stöcke, tonfas usw.) Ich muss sagen Wing Tsun ist eine SUPER kampfkunst du ernst viel sehr schnell und es ist effektiv. Wenn ich dir einen Tipp geben darf dann kann ich wenn du ein muskulöser und auch starker Junge bist (oder auch ein mädchen) dann empfehle ich dir Karate oder Teakwondo denn da brauchst du auch sehr viel eigene Kraft! Aber bist eher so der Durchschnittstyp dann bist du eher für Wing Tsun Judo Ninjutsu und so geeignet. Also ich kann dir WT (Wing Tsun) nur weiterempfehlen! Is echt ne super Kampfkunst

danke für den tollen rat, will erstmal mit WT anfangen ;)

0

okay diese hilfreichste antwoert war überhaupt nicht aussagekräftig. nix über die kampfkunst wing tsun.

Okay wing tsun ist eine effiziente kampfkunst in der man recht schnell zu ergenissen kommen kann. Sie ist nicht auf spektakuläre Spin Kicks ausgerichtet, viel mehr auf den Kampf in engen Räumen und auf kurze Distanz. Eine wichtige Technik des Wing Tsuns ist es am Gegner "kleben zu bleiben" so dass man immer die volle Kontrolle behält. Sobald sich ein Loch in der Deckung des Gegners zeigt wird mit schnellen Kettenpunches o. ä. attackiert.

Is nix für mich... ich bin eher der Typ für spektakuläre Spin Kicks... XD aber is auf jeden Fall eine sehr interessante Kampfkunst. Bruce Lees Grundstil war Wing Chun Kung Fu.

keine guten erfahrungen ! ich meine wen man leuten versucht etwas beizubringen man keinen ""stock"" hat und es mit nem baseballschläger probiert ist dies nichts echtes . jeder kann sinnlos auf leute eindreschen !

soll sher sehr fordernd sein, macht ne freundin von mir. du hast sehr hartes kröpertraining zu erwarten, da wing tsun einen guten Körperzustand erfordert. Aber soll absolut lohnenswert sein, meiner Freundin gefällts sehr (:

hey digga nicht dein ernst oder? eine freundin mach den scheiß^^ ich kann davon auch ein liedchen singen^^

Ist doch gut digga :P

ne im ernst ich hör immer nur gutes von dem kampfkunst

da ich soviel gutes feedback höre hab ich mir gedacht machst du mal auch...und wenn es spaß macht auch mehrere jahre bin ja so sport begeistert :P

0

sie meint es ist ein sehr harter sport und die prüfungen gehe 5h oder so ohne pause und es gibt keine gürtel sonder t-shirt farben^^ (rot war meister meiner meinung nach^^) es gibt nicht viele prüfer und die nehmen dich auch hart ran... also schläge musst du ab können xD

0
@Humma

ich kann ja mal nachfragen und dir dann heir mehr schrieben bin jetzt weg bis dann^^

0
@PietroMietro

musst du bei jeder anderen kampfkunst / sport auch ! such dir was richtiges. !!

0

Was möchtest Du wissen?