Will Russisch lernen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Druckschrift solltest Du zuerst lernen, das geht recht schnell, es sind nur 26 Buchstaben und Lautzeichen.

Die Schreibschrift ist ein bisschen schwieriger, zumal sie ganz anders aussieht als die Druckschrift und wie lange Du brauchst, um es zu lernen, kann man schlecht sagen.

Es hängt davon ab, wie schnell Du generell lernst, ob Dich das Thema interessiert usw.

Ich bin über die Druckschrift nie hinaus gekommen (Autodidakt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt genug Kurse im Internet oder sonstige Angebote an Schulen, etc.
Alleine ist es sehr schwierig eine Sprache zu erlernen.

Das kann man pauschal nicht sagen, kommt drauf an, wie oft man in der Woche übt und wie viel man spricht. Um eine Sprache flüssig zu können, vergehen schon meistens (bei normalen Menschen und normalem Training) einige Jahre. Hilfreich ist es, wenn man mit Leuten viel in der jeweiligen Sprache redet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür gibt es Lehrwerke, welche alle schon so aufgebaut sind, dass du dir keine Sorgen über die Reihenfolge und Themen machen musst. Welche Lehrwerke zum selbst lernen gut sind, kann ich nicht sagen. Jedenfalls nicht für Anfänger. 

Ich würde dir sowieso zu einem Kurs raten. Auch da gilt wieder, dass du dir über den Ablauf oder die Reihenfolge keine Sorgen machen musst, da dies der Pädagoge übernimmt, der den Kurs leitet. Und dieser wird auch Rücksicht auf den Wissensstand und den Fortschritt bzw. das Lernvermögen seiner Kursteilnehmer nehmen und die Unterrichtseinheiten entsprechend anpassen.

Mein Tipp: nimm dir zunächst keinen Russischmuttersprachler als Lehrer, sondern einen deutschen, der sich das Russische auch erst aneignen musste. Viele Dinge sind für Muttersprachler selbstverständlich und sie überblicken oft nicht gleich, wo die Schwierigkeiten und Probleme der Lernenden stecken. Der deutsche Muttersprachler hat das alles selbst durchlaufen und kann jedenfalls Lernprobleme schneller erfassen und meist auch leichter/zugänglicher erklären.

Wenn du solide Grundkenntnisse hast, kannst du gern mit einem Muttersprachler lernen, was vor Allem der Aussprache und dem Sprachstil zugute kommen wird. Aber das wird dauern. Nicht jedem ist es gegeben, innerhalb eines halben Jahres soweit zu sein, in Russland allein zurechtzukommen. Slawistikstudenten werden in der Regel in 2,5 Jahren auf B2 Niveau gebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi zuerst die Schriftzeichen lernen, wobei es da eine Entsprechung der Buchstaben im deutschen Alphabet gibt:

http://www.fit4russland.com/russland-kennen-lernen/russische-sprache/russisch-einfach/216-russisches-alphabet

Es ist nur schwer an die Sprache ranzukommen wenn man sich nicht mit der anderen Schrift beschäftigt. Wobei eben der Satzaufbau ganz anders ist. Da hilft nur Übung. 

Wofür brauchst Du es ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wenlong
21.09.2016, 16:14

Habe eine Russische Freundin, die nur schlecht Deutsch kann, darum will ich Russisch lernen um mit ihr besser zu reden.

0

Alphabet und Schrift parallel, dann Wörter die dem Deutschem ähnlich klingen üben, langsam neue Buchstaben und Wörter lernen und so weiter.

Viel Spaß russische Medien zu finden um dein Russisch zu üben d: 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?