Wieviele 40kg Säcke Beton benötige ich?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also: Die 40 kg-Säcke sind heutzutage recht unüblich geworden, aber es gibt sie noch... Ist der Preisunterschied zu 25 kg-Säcken wirklich so erheblich, dass Du Dich mit 40 kg pro Sack abrackern willst?

Ein 25 kg-Sack Fertigbeton ergibt so zwischen 10 und 12 Liter wirklich fertigen Beton. Dein Bedarf ist rund 100 liter, also würdest Du auch rund 10 Säcke Fertigbeton brauchen. Das würde aber umgerechnet in 40 kg-Säcke ca. 6,xx Säcke bedeuten, also 7 Säcke, damit Du eine minimale Reserve hast. Ich gehe dabei aber davon aus, dass Du die Künette bereits ausgehoben hast und die angegebene Dimension nicht nur berechnet ist. Falls das noch nicht geschehen ist, so mach vielleicht zuerst den Graben. Erfahrungsgemäss wird der nämlich am einen oder anderen Ort grösser, weil man irgend auf einen Stein oder  eine Wurzel (auch vergrabener Bauschutt ist nicht zu selten) stösst. Dann wird muss der Graben entweder breiter aufgefüllt oder partiell eingeschalt werden. 

Woher die Abweichung von anderen Berechnungen kommt, kann ich nicht sagen. Ich rechne mit einer Dichte (spezifisches Gewicht) von ca, 2.2, Vielleicht kann uns jemand sagen, woher die doch recht unüblichen Differenzen kommen.

Danke für deine ausführliche Antwort :) Und na der Preisunterschied ist wirklich enorm... ein 25 kg Sack Beton kostet bei mir in der Nähe ~7,50€, bei einem anderen Anbieter kostet der 40 kg Sack ~4,50€. Da kommt dann schon eine kleine Ersparnis zusammen, da hab ich am nächsten Tag auch lieber nen Muskelkater... sollte aber nicht so schwer für mich sein, da ich seit einem Jahr in Fitnesscenter gehe und dank der praktischen Ausbildung an meiner Schule, diese hohen Gewichte schon gewöhnt bin.

Danke nochmal für die Antwort 

0

wie von schaerschweiz bereits richtig geantwortet, benötigt man 7 Sack x 40 kg Fertigbeton. - Die unterschiedlichen Angaben über die Dichte resultieren aus der Art des Zuschlages. Bei Sand (bis 4 mm Körnung) ist die Dichte ca. 2,0 kg/l - bei Beton z. B. 16 mm Körnung liegt die Dichte bei 2,1 - 2,2 - alles auch abhängig vom Zementanteil. G. Nagel

Danke auch Dir für die hilfreiche Antwort :)

0

Mal überlegen. In den Greifer meines LKLWs (Selbstlader) passen genau 0,2 m³ Beton. Das entspricht knapp 4 Schubkarren Inhalt. 1 Sack ergibt 1 Schubkarre. Es sollten also 2 Säcke reichen. Nimm lieber 3, dann bist du auf der sicheren Seite.

Danke für deine schnelle und hilfreiche Antwort! :)

0
@d94912

Da du den Beton für ein Fundament benötigst, achte bei der Beschreibung darauf, dass der angemischte Beton mindestens der Klasse C20 / 25 (alte Norm B25), besser noch C25 / 30 (B30) entspricht.

0
@Flintsch

Ich besuche eine Schule für Hoch/Tiefbau :) Mit den ganzen Festigkeitsklassen kenne ich mich schon aus, mein Lehrer (Selbst Baumeister) meint, dass ein C16/20 Beton ausreichen wird.

0
@d94912

Wenn die Mauer des Beets nicht zu hoch und das verwendete Material nicht zu schwer ist, dann sollte die von deinem Lehrer empfohlene Klasse reichen.

0

Hallo ich möchte 6 kleine Fundamente mit Beton gießen

Hallo ich möchte 6 punktuelle fundamente im garten mit beton gießen . die löcher sind ca 40cmx40cm und 50cm tief . Wieviel Säcke Beton müßte ich da kaufen ? und welchen beton ?

Vielen Dank im vorraus

tomangus

...zur Frage

Breite eines Streifenfundamentes - Aufbau der Bewehrung

Hallo zusammen,

ich möchte in einem Zug ein rechteckiges Streifenfundament (oder besser: Streifenfundamentmauer) mit den Maßen von ca. 5 x 4,5 m für meine neue Gartenhütte betonieren. Dieses soll ca. 20 cm über dem Boden herausragen um darauf die Holzhütte zu errichten und die Außenverschalung, sprich die Bretter, spritzwassergeschützt ca. 5 cm weit in den Beton überstehen zu lassen.

Dort, wo die Türe gesetzt werden soll, möchte ich im Beton eine Lücke lassen um stolperfrei in die Hütte zu gelangen.

Jetzt die Fragen:

Wie breit sollte das Fundament am Fuß sein? Wie breit am oberen Ende um dort Balken von 10 cm Stärke aufzusetzen (waag- oder senkrecht). Oder durchgängig die gleiche Breite? Ich dachte da so an 20 cm. Ich möchte nicht, dass später, wenn die Hütte fertig ist, der Beton durch das Gewicht des Holzbaus "wegbricht".

Wie ist der Aufbau der Bewehrung? In welchen Abständen werden Gitter oder Stäbe bzgl. der Höhe eingesetzt? Setze ich nur eine Lage ein? Wie verfahre ich in den "Kurven"? Bei der Aussparung für die Tür betoniere ich nur bis zur Oberkante des Bodens, damit ich trotzdem eine durchgehende Mauer bekomme, oder??

Sehr viele unqualifizierte Fragen meinerseits, ich hoffe, jemand hat da Geduld mit mir und kann mir meine Fragen beantworten.

frosti72

...zur Frage

Wie lange braucht ein Streifenfundament zum Aushärten?

Ich baue mir im Garten ein Streifenfundament für eine Ytong-Mauer. Das Fundament ist 60cm tief, mit einer 20cm Drainageschicht aus 8/16-Kies und einer 40cm Betonestrichschicht (https://www.obi.de/trockenmoertel/betonestrich-40-kg/p/3761236).

Ich habe nun im Internet schon Hinweise gefunden, dass Beton nach 28 Tagen ausgehärtet ist. Ist das realistisch, oder kann ich die Mauer - die wird so etwa 750kg wiegen - schon früher aufsetzen?

Vielen Dank für Hinweise.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?