Wieviel Zeit für den Haushalt?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Haushalt wird dann gemacht, wenn er gemacht werden muss.

Aufräumen fällt schon mal weg, wenn man von Haus aus die Dinge gleich dahin räumt, wo sie auch hingehören.

Und alles andere wie gesagt dann, wenn es nötig ist. Da gucke ich nicht auf die Uhr, wie lange ich brauche. Bei mir muss zum Beispiel nicht jede benutzte Tasse sofort abgewaschen werden. Es muss sich wie beim Wäsche waschen lohnen.

Schwer zu sagen, da es immer sehr unterschiedlich ist.

Ich koche aber allein schon täglich etwa ne Stunde, dazu dann noch ein paar Kleinigkeiten... Zusätzlich haben wir auch noch Haustiere, was auch noch extra Arbeit macht.

Also täglich ca. 2 Stunden und dann gibts Tage, da sind's dann auch mal 4 Stunden.

Wow du kochst 1 Stunde am Tag? Oder mit Küche aufräumen etc.? Also ich bin leider nicht so die Kochfee :/

0
@vanessa2502

Naja, ich mach einiges Gleichzeitig, aber in der Regel, brauche ich so lange zum kochen. Liegt dann wohl an mir :D

Es gibt auch mal Tage, wo es was schnelles gibt, aber wenn ich frisch koche, dann ist es immer so ca. ne Stunde.

0
@Jana88

Echt krass....Ich kann ja einfach nicht kochen :D obwohl ich jetzt auch nen Thermomix habe (darüber kann man auch diskutieren ob das kochen ist oder nicht). 

Darf ich fragen ob du Vollzeit arbeiten gehst? 

0
@vanessa2502

Momentan bin ich quasi vorübergehend Hausfrau, da bleibt natürlich mehr Zeit für sowas.

Als ich vollzeit gearbeitet habe, ich es das alles versucht möglichst knapp zu halten. Da habe ich dann meistens in der Woche nur was schnelles gekocht. ca. 30 Minuten. Dann wurde halt nebenbei noch die Wäsche gemacht oder kurz gesaugt. Die großen Sachen hab ich mir da eher für's Wochenende aufgehoben und dann 7 Stunden am Samstag mit putzen verbracht.

Wir haben aber auch drei Katzen die viel Dreck machen. Hätte ich die nicht, würde ich mir da auch nicht so nen Stress machen.

Ohne Tiere und vielleicht sogar ohne Kinder reicht es doch, wenn man 1-2 Mal die Woche saugt und das Bad putzt.

1
@Jana88

Ok, vielen Dank für deine Antwort. Ich denke ich mache mir mit dem Haushalt einfach zu viel Stress. 

Wenn du allein drei Katzen hast, kann ich das mit den bis zu 4 Stunden am Tag gut verstehen! 

0
@vanessa2502

4 Stunden dann allerdings auch nur, wenn ich die Tage davor wenig gemacht habe.

Solange es sauber ist, muss man sich da nicht so stressen finde ich. Und auch wenn es einen Tag auch mal nicht so sauber ist.. es gibt doch wirklich wichtigeres als sich darüber den Kopf zu zerbrechen :)

0

Da Dein Freund das Zeitintensive schon fast alles übernimmt, bleibt wohl 2 bis 3 Mal pro Woche Waschmaschine und Spülmaschine füllen, Bügeln und Saubermachen für Dich übrig. Ich würde da ca. 6-8 Stunden pro Woche einplanen.

Naja, schwierig das auf den Tag zu sagen. Pro Raum jede Woche 1 Stunde Putzen. Alle zwei Wochen gründlich mit Küche wischen ~2 Stunden. Dazu meistens täglich mindestens eine Stunde kochen. Wäsche zwischendurch.

Vielen Dank für all die Meinungen bzw. eigenen Erfahrungswerte. Momentan befinde ich mich mehr oder weniger in einem Loch und fühle mich schnell überfordert. Mein Haushalt ist für mich mit das wichtigste  (bin da sehr perfektionistisch). Bei mir wurde täglich geputzt, die Küche abgewaschen oder sobstiges (bis zu 3 Stunden am Tag). Das überfordert mich momentan. Daher wollte ich mal lesen, wie es bei anderen so läuft...

Hm, wie groß ist denn "Dein" Haushalt???? Meiner 140m2 Wohnfläche auf zwei Ebenen.... + Haustier(Die meisten reden zu viel, handeln wäre besser) Überall, je nach Einkommen und Verhältnissen gibt es "Organisationsnöglichkeiten)

Wir leben auf 82 m2 und haben weder Kinder noch Haustiere. Eine Putzfee wünsche ich mir schon seit längerem, sind allerdings durch unsren Umzug vor 4 Monaten finanziell noch nicht ganz wieder "auf der Höhe". 

0

Ich schätze 30 Minuten Werktags (Incl kochen) und am Samstag 3h (da mache ich Großptuz und Betten abziehen) und Sonntag backe ich meistens, also ca 1,5h bis ich mit aufräumen fertig bin.

Ich brauche täglich ca. zwei Stunden mit Kochen. Samstags mache ich dann meistens einen Großputz. Das kann schon mal 4-6 Stunden dauern. Aber wenn es mir mal zu viel ist, dann lasse ich alles stehen und unternehme etwas Schönes. Das braucht man auch mal. Vielleicht solltest du das auch machen wenn du momentan überfordert bist. Du bist ja auch Vollzeit berufstätig. 

Ich schätz mal durchschnittlich 1/2 Std/Tg, und am Wochenende ist ein Tag mit großem Putz ca 1,5h - , da helfen wir aber zu zweit oder zu dritt zusammen.

Ich bin da nicht so klar strukturiert. Es gibt Tage, da mach ich gar nichts, an anderen geht´s richtig ran.

Was möchtest Du wissen?