Wieviel Watt braucht es um z.B. einen 3000mAh Akku zu laden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hm, angenommen der Akku hat 4V dann sind es bei 3000mAh (= 3Ah) 12Wh. Du kannst also mit 12W in einer Stunde aufladen oder  mit 720W in 1 Minute.

Ok. Deine Frage war eigentlich nach Wattstunden, bzw 1/1000 davon. denn bezahlen tust normalerweise kWh.. Nimm also die Spannung deines Akkus, multipliziere mit 3A, dann hast die Wattstunden. Dazu gib 20-30% Verlustleistung für zB Erwärmung und andere Verluste.

Das Ergebnis dividierst du durch 1000 dann hast die kWStunden. Dann schau auf deine Stromrechnung was eine kWh  kostet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Watt bzw. kW ist die Maßeinheit für Leistung. Bezahlt wird aber nicht die elektrische Leistung, sondern die Energie, das ist Leistung mal Zeit, gemessen in kWh.

Welche Leistung zum Aufladen eines Akkus erforderlich ist, ergibt sich aus der Zeit der Aufladung.

Angenommen, der Akku hätte 3 Volt. Dann wären rechnerisch zur Aufladung von 3 Ah (Amperestunden) 3 V mal 3 Ah =  9 VAh bzw. 9 Wh (Wattstunden) bzw. 0,009 kWh erforderlich. mit Verlustleistung kommen wir dann vielleicht auf 0,012 kWh.

Um 0,009 kWh in 1 h (Stunde) aufzuladen, braucht man 0,009 kW bzw. 9 W.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Watt=Volt x Ampere ist rechnet es sich schlecht mit 2 Unbekannten :D

Aber falls es um einen Handyakku geht: Bei 1x täglich laden liegst du bei 1-2€ im Jahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Watt sind egal, die sagen dir nur wie schnell"s geht

du zahlst für kWh, also Kilowattstunden, Leistung mal Zeit ist die Energiemenge

mAh sagt dir dafür nur etwas, wenn du die Spannung auch weißt, bei Handys ungefähr 4V

3000mAh = 3Ah;  3Ah x 4V = 12Wh = 0,012kWh

Etwas Verluste wirst du dabei haben, 100% Effizienz ist unmöglich, also braucht es etwas mehr, aber viel ändert sich am Ergebnis nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Angabe der Spannung kann man das nicht berechnen.

Die Leistung des Akkus errechnet sich jedenfalls aus Volt · Ampere. Hat der Akku 3,7 V und 3000 mAh, so ist die elektrische Arbeit 3,7 V · 3 Ah = 11,1 Wh.

Um diesen Akku aufzuladen bedarf es der gleichen elektrischen Arbeit seitens des Ladegerätes (plus geringer Eigenverluste), also 11,1 Wh oder 0,0111 kWh. Kostet die kWh 27 ct, so kostet ein Ladevorgang

0,0111 kWh · 0,27 €/kWh = 0,002997 €

Oder anders formuliert: Für einen Euro kannst Du Dein Handy rund 334 mal aufladen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oha, da sind mal die Einheiten kräftig durcheinander geraten.

Nehmen wir mal an, es geht um einen Handyakku, der eine Spannung von 5V liefert, dann beträgt die gespeicherte Energiemenge 15 Wattstunden oder 0,015 kWh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Watt ist egal, es kommt auf die Wattstunden an. Die hängen wieder von den Volt ab. Ohne daß du die Volt angibst, kann dir das keiner sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?