Wieviel trinkt Geld muss ich den 4 Helfern geben, die den Umzug gemacht haben?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Bekannter von mir ist Möbelpacker und dein Trinkgeld war sogar über dem Üblichen. Mehr bekommen will wohl jeder gerne ;-)

Hi Neunzehnter, also ich find das nicht zuwenig, immerhin musstest du ja noch die REchnnung von dem Unternehmen bezahlen, also es war nicht ein rein privates Trinkgeld. €50,-- sind immerhin ca. DM100,--. Die meisten Leute können auch nicht nur so mit dem Geld herumwerfen. Diiese ARbeiter sollten ein besseres Grundgehalt bekommen, aber daran bist du nicht schuld. LG Korinna

müssen mußt du überberhaupt nicht. Aber 50 Euro sind 100 DM. Das ist für ein Trinkgeld eigentlich ganz ordentlich. Und selbst wenn du nur 1 Euro gegeben hättest, ist das ein bißchen unverschämt, den Kunden spüren zu lassen, daß man gern mehr hätte. Es hängt auch ein bißchen davon ab, wieviel die leisten mußten, ob die nebenbei auch z.B. Montagearbeiten übernommen haben, wie lang die dir zur Verfügung standen usw.

Hallo, Neunzehnter. Mit 12.50 pro Nase warst du überaus spendabel, denn das entspricht immerhin ca. fast 25 DM = du warst nicht geizig. Woanders ist man froh, 50 ct zu bekommen - siehe Gaststätten - und Hotelgewerbe, wobei manche Chefs noch so kniepig sind, dass sie den Gast immer selbst verabschieden, um den Lack einstreichen zu können. Meines Erachtens hätten 5 € pro P. gelangt, lG.

50 Euro durch 4,das ist ganz schön wenig.Aber warum Trinkgeld,Du hast doch sicher das Umzugsunternehmen bezahlt.Da haben die vier Helfer doch auch schon ihr Geld bekommen oder nicht?

Ja, aber sie verdienen nur 8 EUR brutto/Stunde. Und sie pfiffen aus dem letzten Loch und waren (noch) älter als ich. Da hatte ich Mitleid.

0

Was möchtest Du wissen?