Wieso wollen manche Menschen nach Ihrem Tod Verbrannt werden?

9 Antworten

Mein Vater wählte ein Urnengrab weil es sehr oft so ist, dass die Angehörigen Anfangs zwar regelmäßig den Friedhof besuchen aber im späteren Verlauf irgendwann der Alltag wieder einkehrt und man oft immer weniger zum Friedhof geht. Braucht eben auch nur wenig Pflege.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Währe es nicht "ehrenvoller" wenn man sein eigenes Grab hat mit seinem Namen eingrafiert und möglicherweise mit einem Foto?

hat man im Allgemeinen auch bei einem Urnengrab.

Fakt ist nun mal, dass ein Urnengrab weniger Platz benötigt und daher kostengünstiger ist.

Ich habe in einer Ecke vom Friedhof mal den Aushub gesehen. Da guckte ein schöner Knochen raus. Aber auch vorher fand ich die Vorstellung komisch, dass man später wieder ausgebuddelt wird oder einer oben drauf kommt.

Ich möchte lieber verbrannt werden und in einen Friedwald.

Manche haben Angst das Sie noch Leben wenn Sie unter die Erde kommen.

Manche haben auf einfach wenig Geld hinterlassen und deshalb gibt es keine Große Beerdigung.

Und fast niemand hat ein Foto auf seinem Grabstein.

Fast niemand juckt die eigene Ehre wenn man Tod ist.

Weil mir der Gedanke jahrelang im Sarg zu vermodern nicht sonderlich zusagt und man keinen Terz um einen toten Körper machen muss.

Was möchtest Du wissen?