Wieso werde ich neuerdings beim arbeiten mit OpenOffice gefragt ob ich eine schreibgeschützte Datei öffnen oder eine Arbeitskopie erstellen möchte?

2 Antworten

In den meisten Fällen sind Meldungen von einer Software sinnvoll. Wenn die Datei schreibgeschützt ist, musst du dich entscheiden, ob du sie so öffnest, dass du daran nichts ändern kannst oder ob du mit einer Kopie arbeiten möchtest. Stellt sich die Frage, warum sie schreibgeschützt ist. Da kann man nur Mutmaßungen anstellen. Läßt sich der Schreibschutz aufheben? Greift ein anderer Prozess auf die Datei zu? Bestimmt kommt die Meldung nicht, wenn du eine Datei neu anlegst, speicherst, OpenOffice schließt, wieder öffnest und die Datei dann wieder öffnest.

Ich möchte schlicht und einfach, wie viele Jahre vorher, im eigenen Ordner"Passwörter" Passwörter problemlos ändern können, das funktionierte ja jahrelang ohne Probleme!

0

Ich kann zwar nur für LibreOffice sprechen, aber der Mechanismus sollte gleich sein. Wenn das immer bei allen Dateien geschieht, dann bin ich mir nicht sicher, aber wenn das nur eine Datei betrifft, dann könnte ich evtl. helfen.

Wenn du eine Datei damit öffnest, dann wird zusätzlich im entsprechenden Ordner eine Datei gleichen Namens, aber mit dem Anfang ".~lock.NAME_DER_DATEI.ods#" (die Endung kann unterschiedlich sein) angelegt. Die siehst du wahrscheinlich nicht, sie ist nämlich ausgeblendet. Das kannst du im Windows Explorer unter Optionen Reiter Ansicht einstellen. Der Punkt heißt dann "Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen", das musst du für deine Windows Version dann selber heraus finden.

Diese versteckte Datei wird immer angelegt, wenn die Datei geöffnet wird und gelöscht, wenn sie wieder geschlossen wird. Das ist dann nützlich, wenn ein anderer zum gleichen Zeitpunkt auf diese Datei zugreifen will.

Wenn aus irgendeinem Grund mal diese Lock-Datei nicht mehr gelöscht wurde, dann bleibt die zu bearbeitende Datei gesperrt. Wenn du dir also sicher bist, dass du der einzige User bist, dann kannst du sie löschen und der Spuk hat ein Ende.

Gelegentlich passiert das auch bei uns.

Danke für deine Antwort, die Meldung erscheint neuerdings immer wenn ich im Ordner Passwörter diese anklicke und das war bislang jahrelang nie der Fall so dass ich jederzeit Passwörter ändern und speichern konnte und das funktioniert jetzt nicht mehr. Den Punkt" ausgeblendete Dateien und Laufwerke anzeigen habe ich geändert nutzt aber gar nichts?

0
@mockery

Hast du die Datei ".~lock.NAME_DER_DATEI.ods#" gefunden? Nur die Ansicht ändern hilft nichts, die Sperrdatei muss weg.

0
@mockery

Problem anders gelöst, nachdem auch eine Datenträger bereinigung nichts gebracht hat. Einfach OpenOffice -Daten vom Stick geladen und auf dem Laptop ersetzt, alten Ordner entsorgt und alles funktioniert wie all die Jahre vorher.

1

Was möchtest Du wissen?