Wieso sind mir ernste Gespräche/Situationen so unangenehm?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Einerseits könntest du gerade eine Identitätskriese haben d.h.( du weisst nicht genau ,wer du wirklich bist oder sein willst ) oder du willst einfach nicht ein stupider, routinierter Erwachsener werden ...Anderseit schließt du deine Gefühle ein , um dich nicht angreifbar zu machen , weil du glaubst keinen Schutz mehr zu haben...

Ich denke , da du erst 17 bist , kann man davon ausgehen , das deine Psychische Entwicklung  ( also der Übergang vom Jugendlichen zum Erwachsenen ) noch nicht abgeschlossen ist und das ist von Mensch zu Mensch ganz unterschiedlich ... Du musst all diese Erfahrungen erst machen, um dich darin finden zu können , auch wenn das alles manchmal sehr verwirrend sein kann...aber solange du über dich nachdenkst ist alles OK


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst doch selber, wie Du absichtlich nach einem Plan lebst, der keine Störungen von außen zulässt. Und wunderst Dich, wenn das Leben Dir einen Strich durch die Rechnung macht. Wenn jetzt Menschen Probleme ansprechen, die Deine heile Welt ins wanken bringen, bist Du von der Rolle. Das hat weniger von Jesus, als von Opportunismus. 

Keiner fühlt sich bei Problemen wohl. Darum sind es ja Probleme. Allerdings lassen sich Probleme auch lösen. Das geht zusammen besser, als alleine. Wenn Du Deinen Gefühlen offen begegnest und Dich fragst, woher sie kommen, bist Du weiter, als wenn Du sie verleugnest und ein Maschinenleben unter einer Maske führst. Sei ehrlich zu Dir selber, dann kannst Du auch ehrlich zu anderen sein. Und dann kannst Du auch helfen, Probleme zu lösen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hyhue
17.08.2016, 02:02

Nicht jeder hasst Probleme ;) Manche sehen sie als herausforderung dinge zu meistern  :P

0
Kommentar von MrCround
17.08.2016, 02:03

Diese Ernsten Gespräche müssen nicht bei Problemen auftretenn.. auch bei neutralen oder positiven Themen ohne Problem, wo es trotzdem besser ist ernst zu bleiben.. Oder auch einfach keine Gespräche sondern stille momente wo man wartet.. im Bus, an der Kasse etc. Die normalsten Situationen, sind irgendwie fremd, weil sie ANDERS sind als die, von denen ich zB Träume.. Ich träume frei, das reale Leben ist aber alles andere.

0

Hallö ! :) Du kannst vielleicht Hilfe gebrauchen, aber defenitiv keine Rettung ;) Ich kann ein wenig verstehen wie du dich fühlst, ich kann auch keine ernsten Gespräche führen und musste Früher immer lachen. Auch wenn jemand stirbt ( ist auch ernste Sache, kann ich nicht ernst bleiben. was eigentlich sünde ist .. xD ) 

Aber um dir zu verdeutlichen auf was ich hinnaus möchte ein Beispiel:

Du hast eine Schlechte Note in der Schule geschrieben.

 Deine Eltern reden ein ernstes Wort mit dir. 

Dir aber ist das egal weil du weißt dass du trotzdem eine gute Zeugnissnote bekommst, oder es ist dir einfach nicht wichtig.

 Du fühlst dich dann total anders und fehl am platz weil du nicht die , von deinen eltern erwartete Ernsthaftigkeit an den Tag legst und wirst verlegen. Deswegen musst du schmunzeln. 

ODER du versucht mit den Lächeln die Ernsthaftigkeit aus der Situation zu ziehen , um dich selbst zu schützen.. das könnte auch sein.

Egal was es ist ich hoffe du verstehst es und fühlst dich dann nichtmehr so anders ;) denn das bist du nicht. 

Lg Hyhue :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrCround
17.08.2016, 01:55

Möglicherweise sind wir ja beide anders! ohhwooo, oder beide total normal, und alle anderen sagen es nur nicht ^^ Wer weiss, wer weiss.

0

Was möchtest Du wissen?