Wieso schaffe ich es einfach nicht, jemanden zu zeichnen, der dann auch wirklich meiner Zeichnung entspricht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also ich finde deinen Ehrgeiz toll, aber du solltest dir nicht zu schnell zu hohe Ziele setzen, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!

Sehe ich das richtig, dass du die Gesichter aus dem Kopf zeichnest?

Wenn ja, ist das vermutlich ein Hauptgrund für das empfundene Misslingen! Die meisten Portraitzeichner zeichnen von Fotos (oder direkt von realen Personen) ab, und das nicht ohne Grund!

Um ein Gesicht aus dem Kopf hinzukriegen, dazu gehört viel Übung und Erfahrung. Wenn es dann auch noch eine bestimmte Person sein soll, ist das wirklich extrem schwer.  

Auch ist es generell fast immer so, dass man aus dem Kopf nur sehr begrenzt "realistische" Bilder zeichnen kann. Künstler machen Studien, das heißt sie zeichnen die Realität ständig ab. 

Damit trainieren sie nicht nur ihre Technik, sondern auch ihr Gehirn und Erinnerungsvermögen im Bezug auf Realität. Hat man sich die Sache (z.b. ein menschliches Gesicht) nicht vielfach extrem genau betrachtet und gezeichnet, ist es nahezu unmöglich das ohne Vorlage hinzukriegen. (Gibt vielleicht extrem talentierte oder Leute mit fotografischem Gedächtnis, aber die sind wirklich sehr sehr selten.)

Ich würde dir also empfehlen:

- cool bleiben! Lasss dir Zeit, hab Spaß dran, erfreue dich an deiner Entwicklung 

- Lass dir (zumindest für den Anfang) Anleitung geben. Es gibt z.B. gute Portraitzeichenbücher, die erklären wie ein Portrait und auch ein Gesicht aufgebaut ist, wie der Schatten fällt, worauf man achten muss. Auch im Internet gibt es Tutorials und Videos, die weiterhelfen.

Z.B.: 

(Wenn du Geld erübrigen kannst, würde ich aber dennoch ein gutes Buch empfehlen, da lernt man doch mehr draus)

- Anschließend von Fotos abzeichnen. Genau hinsehen, vor allem auf helle und dunkle Bereiche achten, nicht so sehr "in Linien" danken.

- das verwischen vielleicht mal eine Weile sein lassen, und sich stattdessen auf Schraffuren konzentrieren. Das sind einfach doch die besseren Zeichenskills und viel genauer. Wischen kann man hinterher immer noch, wenn es uuunbedingt sein muss. 

- Stift locker halten. Auch  mal wild rumskizzieren, ohne den Radierer ständig zu verwenden. Durch nicht-wegradierte Linien lernt man mehr. ;-)

- zum üben eignet sich auch gut das Selbstportrait, am besten im Spiegel. Dein eigenes Gesicht, ist das, dass du (so) am besten kennst!

- Nach und nach kannst du mit weicheren Bleistiften erweitern und experimentieren, würde es damit aber nicht überstürzen. 

Konkretere Kritik könnte ich dir nur geben, wenn du mir gezeigt was du gezeichnet hast, bei Interesse kannst du eine Freundschaftsanfrage schicken.

Ich wünsche dir auf alle Fälle weiterhin viel Erfolg! Gib nicht auf, du stehst noch ganz am Anfang! 

Kommentar von aleynasm
02.01.2016, 13:11

Danke erstmal!!!! Aber ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt also ich zeichne nur reale Personen meist Stars und diese sehen am Ende immed anders aus bei meinen Zeichnungen also verstehst du ich schaffe es nicht, jemanden so zu zeichnen, wie dieser auch in echt aussieht. :/ Und ja ich würde dir gerne ein paar Bilder schicken wenn es geht, hast du vielleicht Instagram, Kik oder so?

0

Die Leute, die in den Videos zeichnen, machen das schon eine ganze Weile. Üb einfach die ganze Zeit weiter, wenn du eine Verbesserung gesehen hast, ist das doch schon super. Versuch dich am besten nicht gleich an der Königsklasse, also dem Realismus, wie wäre es, wenn du dich langsam rantastest vom Comic- oder Mangastil langsam immer realistischer werden? Ich kann ja auch nicht zum zweiten mal auf ein Pferd steigen und dann schon erwarten, dass ich eine Dressur reiten kann. Mal als plattes Beispiel.

Kommentar von aleynasm
02.01.2016, 00:01

Danke !!!!!

0

Ich zeichne selbst schon sehr lange, sicherlich 10 jahre mittlerweile, und es gibt immer höhen und tiefen. Nicht aufgeben un immer weiter üben ist unumgänglich. An deinek materialien liegt es nicht, daher denke ich viel üben ist das einzige was dir hilft. Es ist sehr schwer dir Tipps zu geben da ich dein zeichnungen noch nie gesehen habe. Falls du eine Instagram/Website ect. Hast oder e-mail Kontakt hast könnte ich versuchen dir zu helfen 

Kommentar von aleynasm
02.01.2016, 00:22

Hast du Instagram? Da könnte ich dir privat ein paar Bilder schicken :)

0
Kommentar von aleynasm
02.01.2016, 00:27

Okay kann ich das auch morgen machen? Ich habe jetzt schlecht Zeit :/

0
Kommentar von aleynasm
02.01.2016, 00:33

Danke für deine Zeit die du dir für mich nimmst :)

0

Menschen haben unterschiedliche Begabungen. Unterschiedliche Interessen. Unterschiedliche Ausprägungen von Ehrgeiz. Und unterschiedliches Durchhaltevermögen.
Dass du nach 4 Monaten über das verwendete Material nachdenkst, zeigt meines Erachtens, dass deine Begabung und dein Durchhaltevermögen nicht besonders ausgeprägt sind. Aber das heißt gar nichts. Dein Interesse und dein Ehrgeiz scheinen gut zu sein, daraus kann man was machen, das Durchhaltevermögen kannst du trainieren. Und vielleicht hast du auch die Begabung und kannst sie in deinem (für Künstler typischen) Perfektionismus nicht wahrnehmen.

Ich selbst habe schon mit 5 Jahren mit Filzstiften oder Kugelschreibern Köpfe so gezeichnet, dass jeder erkennen konnte, wen das darstellen sollte. Mit 14 habe ich mit Bleistift Bilder ohne Vorlage so gezeichnet, dass sie für abgepaust gehalten wurden. Ich hab nichts draus gemacht. War nur ein Zeitvertreib für mich. Null Ehrgeiz.

Inzwischen hab ich von mehreren kompetenten Seiten gehört, dass man mit Interesse, Ehrgeiz und Durchhaltevermögen jede scheinbar nicht vorhanden-angeborene Begabung ersetzen kann. Das glaube ich auch.

Die Frage nach besserem Material stellt sich meist dann, wenn man wirklich alle Möglichkeiten ausgeschöpft hat, die minderwertiges Material bietet.

Ob du wirklich schon so weit bist, oder ob du den 12. Schritt vor dem 2. gemacht hast, kannst du selbst besser beurteilen als sonstwer.

Kommentar von aleynasm
02.01.2016, 00:25

Wieso Zeitvertreib? Wow mit 5 Jahren schon so gut gezeichnet? und mit 14 hatten die anderen den schein als wären deine zeichnungen abgepaust?? Mach was draus! Du hast das Talent dazu Stimmt ich glaube ich bin schon den 12. Schritt gegangen

0
Kommentar von aleynasm
02.01.2016, 13:12

Ja stimmt auch..

0

Was möchtest Du wissen?