Wieso muss man husten, wenn man sich das Wattestäbchen zu tief ins Ohr steckt?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das liegt an der Nervenversorgung des Gehörganges und des Trommelfells. Beide werden zumindest teilweise vom Vagusnerv versorgt, der im Kehlkopfbereich auch für die Auslösung des Hustenreizes verantwortlich ist.

Wird der Vagusnerv nun im Gehörgang gereizt, kann das Gehirn nicht immer unterscheiden, woher der Reiz kommt und interpretiert ihn als Fremdkörper im Kehlkopfbereich. Die folge ist der Hustenreiz.

Da der Vagusnerv noch andere Versorgungsgebiete hat, kann durch Manipulationen im GEhörgang auch Erbrechen und sogar ein Kollaps ausgelöst werden.

Das sage ich immer. Doch mir wollte Keiner glauben. Denn, wenn ich meine Ohren mit Wattestäbchen putzte (nicht tief, sondern nur die Ohrmuschel), bekam ich immer Hustenanfälle. Richtig doll. Daher mache ich es nicht mehr. Warum das so ist? Das wissen die Götter.

Dann hast Du das Wattestäbchen zu tief ins Ohr gesteckt. Das ist eher schädlich als nützlich. Wenn es nötig ist so tief zu reinigen solltest Du einen HNO-Arzt aufsuchen.

Was möchtest Du wissen?