Wattestäbchen zu weit in das Ohr schieben

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Verletztungen ( Welche) ? 91%
Nichts passiert ( Begründung) 9%

14 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet
Verletztungen ( Welche) ?

Mann soll eigentlich grundsätzlich nicht mit Ohrenstäbchen die Ohren putzen. Es reicht völlig den Eingangsbereich zu putzen oder waschen. Mit Ohrenstäbchen schiebt man nur den Ohrschmalz ins Ohr rein, was zu einem Pfropfen führen kann, der dann nur durch den Ohrenarzt entfernt (ausgespült) werden kann.


Verletztungen ( Welche) ?

...du kannst bei zu tiefem Einfahren des Wattestäbchens dein Trommelfell beschädigen-ist ziemlich schmerzhaft! Außerdem kann es dazu führen, dass du den Ohrenschmalz noch tiefer in das Ohr hineinschiebst und du dann Hörprobleme kreigen kannst! Deshalb entweder nur mit den Händen den Ohrenschmalz unter der Dusche aus den Ohren "puhlen" oder das Wattestäbchen am Eingang der Ohrmuschel vorsichtig einführen-aber nicht zu weit!

Verletztungen ( Welche) ?

Ich bin der Meinung wenn du wie blöd im Ohr rumstocherst kannst du dich natürlich verletzen und im Ernstfall reißt dann halt das Trommelfell, andere sagen man bringt Bakterien in's Ohr oder stampft den Schmalz fest. Ich gehe trotzdem in's Ohr, allerdings sehr vorsichtig, und ich schiebe nicht sondern halte mich an den Wänden des Gehörganges und trage praktisch ab was da nicht sein soll, das mache ich innen so, und etwas weiter außen nehme ich die andere Seite um eventuelle Bakterien nicht rein zu tragen.

Verletztungen ( Welche) ?

Natürlich kann man sich dabei verletzen. Trommefell o.ä. Man sollte definitiv nicht zu tief gehen und wie wild hin und herdrehen.

Verletztungen ( Welche) ?

man kann z.b. das tromelfell beschädigen und sogar zerstören wenn man das zu weit reinsteck...

ich hab mal im tv gesehen, alles was tiefer rein geht als der kleine finger, ist ungesund, da man dann evtl. auch dreck zum trommelfell hinschieben kann usw...