Wieso ist es mir wichtig was andere von mir denken?

18 Antworten

Wir leben in einer Gesellschaft, wo wir uns als Teil eines Ganzen sehen müssen. Leider funktioniert das mehr schlecht als Recht, weil sich die Meisten bereits als Ganzes alleine sehen. Man sagt nicht umsonst: together we are strong - zusammen sind wir stark. Man freut sich, wenn Andere gut über einen denken und sprechen, und ärgert sich, wenns umgekehrt ist. Aber leider kann mans nicht jedem Recht machen, wenn man das versucht, dann macht mans Niemandem Recht noch nichtmal sich selbst.Deshalb muß man die Gruppe teilen, in die -deren Meinung mir wichtig ist, und die - deren Meinung für mich unwichtig ist -und bei Denen sollte es Dir egal sein, wie sie über Dich denken, da deren Meinung Dich doch so oder so nicht interessiert.

Bis zu einem gewissen Grad ist das doch auch völlig ok. All die Leute die sagen, das hat mit Selbstbewusstsein und so zu tun, die tun auch nicht immer was sie wollen und s c h e i s s e n auf die Gesellschaft. Anpassung an einige sinnvolle Werte oder einigen ausgesuchten Vorbildern und evtl deren Idealen nachstreben ist sicherlich eine Bereicherung für das Leben. Im Freundeskreis zu besprechen ob sie das ein oder andere an dir gut oder schlecht finden und vor allem auch das nachfragen nach dem "warum" kann den eigenen Charakter durchaus stärken. Wenn du in einer oder mehreren "Gruppen" integriert bist (und das wollen die weitaus meisten Menschen - auch die "Selbstbewußten" und die "Ich-bin-Ich-und-wer-mich-so-nicht-mag-der-soll-sich-verziehen"ler) dann ist Anpassung absolut wichtig. Man darf Anpassung aber nicht mit Selbstaufgabe verwechseln. Ob und wie das eigene "Wirken" auf andere wirkt und welche Auswirkungen daraus entstehen ist Grundlegend in Familie, Freundschaft, Partnerschaft und Gesellschaft - wie wäre ein Leben voller Egomanen, die all nur IHR eigenes Ding durchziehen. Auschlaggebend ist dabei eigentlich nur, über wen man sich sich die Gedanken macht und wem man die Position einräumt, der diese Person dem eigenen Betreben entgegenwirken kann!

Es ist wichtig, wenn du in Interaktion mit diesen Personen stehst. Wenn du z.B. ein Verkäufer bist und ein Produkt verkaufen willst, ist es wichtig, dass dich der Kunde für einen vertrauenswürdigen Handelspartner hält, damit er von dir kauft. Die Meinung von Leuten, die mit dir in keinerlei Verbindung stehen, kann dir relativ egal sein.

-- Die Menschen sind meist wie eine grosse Herde, man will integriert, beliebt und anerkannt sein. Blos nicht auffallen in negativer Hinsicht oder ausgeschlossen sein, deshalb ist es einem oft wichtig, was die anderen Denken!!!!

-- Aber "ICH" bin "ICH" und stehe hinter meiner Meinung und meinen Entscheidungen, da spiel es keine Rolle, was andere von mir Denken.

--Was fremde von mir Denken ist doch sowieso egal, kennen die mich überhaupt?? Wichtig wäre mir immer was Freunde und überhaupt Menschen, die ich liebe, von mir Denken. Da lohnt die Kommunikation, die Sicht meiner Dinge zu öffnen und zu erklären.

-- Ist mir das Denken anderer wirklich so wichtig, bin ich auch der Meinung pure Eitelkeit und falsches Richtung des MENSCHDASEINS mit grosser Arroganz!!!!

Ich denke, weil du dir selber unsicher bist in vielen Dingen. Das wäre eine Grundlage dafür.

Die andere wäre dann, dass du Nachteile erleidest oder befürchtest, wenn du nicht so bist, wie die Mehrheit der anderen Leute bzw. wichtige Leute von dir wollen.

Das erstere kann man dadurch ändern, dass du dir eine solide Grundlage verschaffst, wissensmäßig und was du machen willst. Das ist wohl ein langer Weg, aber hilft garantiert. Dann bist du nämlich derjenige, der andere zum Nachdenken bringt.

Zum zweiten: In einer Gesellschaft, bei der es darauf ankommt, sich gegen andere durchzusetzen, kommt es schon praktisch darauf an, es den Mächtigen recht zu machen und die nicht so Mächtigen zu drücken. Mächtige nicht nur aber auch in dem Sinne, der Chef, der Lehrer, sondern auch der Tonangebende in der Clique, der eloquente Diskutant, der Freund, die Freundin. Ob du dir das immer einleuchten lässt, wie das nach deiner Frage so klingt, ist wiederum deine Entscheidung. Manchmal klug, manchmal rückgratbrecherisch.

Was möchtest Du wissen?