Wieso ist es in der Kälte nicht möglich, beim Fahrrad zu treten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du eine Kettenschaltung hast, die nur wegen Kälte, also nicht wegen Schnee, diese Probleme bereitet, so liegt das am Freilauf der Hinterradnabe, bzw. den Sperrklinken, die beim vorwärts treten dann wieder in Nuten hineinrutschen, und das Hinterrad mitdrehen. In den Nuten befindet sich Fett, welches zu zäh wird, und die Klinken nicht mehr in die Vertiefung läßt. Der Austausch der Nabe, bzw. des Hinterrades schafft Abhilfe, bei einem sehr billigen Rad mit schlecht gedichteten Naben, wäre ein Versuch mit WD-40 Nähe Achse Zahnkranzseite dem Wert des Rades eventuell gerechter. Normalerweise passiert so was nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist das öl zähflüssiger wenns kalt ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du im 30cm Schnee fährst, dann ist es kein Wunder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frabenk
06.01.2016, 19:33

Es muss ja kein Schnee liegen, es kann auch einfach sehr kalt sein.

0

Was möchtest Du wissen?