Wieso ist die Polizei in der USA so brutal?

11 Antworten

Hallo,

es ist immer so eine Sache, etwas zu beurteilen was man in der Presse liest oder selbst erlebt hat.

Ohne Zweifel lebt man als "Cop" in de USA um einiges gefährlicher, obwohl ja bei uns vor Jahren, einige Polizisten auf offener Straße innerhalb kurzer Zeit erschossen wurden. Daraufhin kam ja endlich mal die Schutzweste für unsere Polizisten. 

Trotzdem besteht in den USA eben eher die Gefahr, bei einer einfachen Routinekontrolle mit einer Schusswaffe bedroht zu werden als bei uns In Europa!

Ich selbst bin sehr oft in den USA und habe dort auch schon das ein oder andere mal, mit der Polizei zu tun gehabt.

Ich war zu schnell unterwegs, der Streifenwagen kam mir entgegen, die messen aus dem fahrenden Auto raus. Er wendete und hielt mich an, blieb aber ein gutes Stück hinter mir stehen und nichts geschah, erst 15 Minuten später kam ein 2er Streifenwagen und erst da, wo 2 Polizisten vor Ort waren, wurde ich von dem einen kontrolliert und der andere überwachte das ganze mit gezogener Waffe im Hintergrund. Ich habe es überlebt und habe 2 sehr nette Typen kennengelernt!

In LA, ich wohnte in Inglewood, klopfte es morgen früh um 2 an der Tür, sehr rabiat! 3 Cops standen vor meinem Zimmer, ich blickte in den Lauf einer Schrotflinte. Ein Cop drückte mich an die Wand, der andere hielt mich im Visier und der dritte durchsuchte mein Motel Zimmer. Als er nichts gefunden hatte, entschuldigte man sich bei mir und man empfahl mir, vorerst nicht aus dem Zimmer zu kommen, bis die Cops weg wären.

Dazu kommen noch kleine Gegebenheiten, wo ich mit der Polizei zu tun hatte, es war am Ende immer sehr nett.

Nur am Anfang sind die meistens Polizisten immer sehr angespannt und auch nervös, dies legt sich meistens erst, wenn die merken, man hat nichts verbrochen. Ich will nicht wissen, unter welchem Druck die stehen, trotzdem ist das keine Entschuldigung, wenn unschuldige durch die Polizei umkommen.

 - (USA, Brutal, cops)

Keine Ahnung vielleicht liegt es ja an einer mangelnden Ausbildung oder es hat kulturelle Gründe. Viellciht hat es ja auch damit zu tun das die Verbrecher öfters Waffen tragen und man da kein Risiko eingehen will. Aufjedenfall stimmt es aber das die amerikanischen Cops etwas rupig vorgehen.

Hallo, 

zwei Dinge fallen auf, zum Einen ist es wie bei uns, normale Polizeieinsätze; Kontrollen usw., werden in der Presse nicht genannt. Hingegen liest mansofort in großen Lettern wenn ein Polizist mal was gemacht haben könnte was nicht sooo ideal war. Das ist in den USA sicher nicht anderes. 

Allerdings fällt auf, dass es in den USA vermehrt Tote gibt durch Polizisten, das ist ein Verhalten das man nicht entschuldigen und auch nicht erklären kann. 

Das in den USA von Hause aus ruppiger vorgegangen wird ist unter anderem auf deren Waffengesetzt zurückzuführen. Dort kann jeder Blindgänger eine Waffe tragen, nur all zu viele scheuen sich auch nicht diese einzusetzen. 

Mag das Leben unserer Polizisten in Deutschland schon nicht ungefährlich sein, die Verrückten werden ja auch bei uns immer mehr, ist es vom täglichen Risiko einer normalen Streife aus gesehen, immer noch ein Honiglecken im Vergleich zu den USA. Auch diese Cops aber würde gern am Abend wieder gesund nach Hause kommen. 

Das erklärt warum sie kein Risiko eingehen, besser das Risiko so weit es eben geht minimieren wollen und wenn es sein muss eben auch mit Gewalt. 

Es gibt aber auch sehr positives, denk an den Polizisten der im Winter.. ich denke es war in New York, einen Obdachlose Schuhe gekauft hat weil dieser keine hatte. Das Extrem in die andere Richtung und ich denke man findet auch solche Cops in den USA wie auch bei uns, die weit mehr hilfreich als so brutal auffallen. 

Die Eltern der Toten kann das natürlich nicht trösten! 

Bis 1960s gabs in den USA noch eine von "weißen" dominierte Appartheid (-light)

Ähnliches sicht man auch heute noch in Westbank (durch die Apparthait ISrael illegal besetztes rest-Palästina)

Was möchtest Du wissen?