Wieso ist die Bevölkerungsdichte in der USA so gering?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In erster Linie hat es damit zu tun, dass dort erst seit "relativ" kurzer Zeit überhaupt ein Staat besteht und die Ureinwohner nur eine geringe Zahl ausmachten. Zur Staatsgründung 1776 lebten dort keine 3 Millionen Menschen. Durch massive Einwandung, der industriellen Revolution und vor allem dem vielen verfügbaren Land, ist die Bevölkerung bis heute doch beachtlich gestiegen, deutlich mehr als die europäische.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo mirakitten,

das liegt unter anderem daran weil die Bevölkerung auf bestimmte gebiete Konzentriert ist. Vor allem den Osten und als nächsten den Westen des Landes. Menschen ziehen dort hin wo sie Leben können und da sind Küsten, Fluss und gemäßigte Wetter Gebiete bevorzugt. Denn dort finden sie Wasser, Nahrung, und andere Materialien. Amerika hat einige Millionen Städte, somit befindet sich vielleicht ein Viertel der Bevölkerung nur in wenigen Millionenstädten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bev%C3%B6lkerungsdichte#Weltkarte_und_Aussagekraft

Doch die Gründe sind noch vielfältiger, denn auch eine Rolle spielen, Rohstoffe (Gold, ÖL, Diamanten, ....), Regionale Entwicklungen, mögliche Konflikte mit Nachbarländer und vieles mehr. Zudem gibt es immer wieder mal Bevölkerungswanderungen, welche man aber nicht wahrnehmen tut.

http://www.bing.com/search?q=Bev%c3%b6lkerungsverteilung+USA&FORM=QSRE4

Gruß Plüsch Tiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja 320 Mio Einwohner sind ja eigentlich relativ viel, aber die Fläche ist einfach so riesig, dass die Dichte gering ist. Es gibt ja auch viel Wüste etc. Einfach viele Bereiche, wo wenige/keine Menschen leben. Wie in Australien auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bevölkerung verteilt sich ja nicht auf einer Fläche, sondern an verschiedenen Orten. Eine niedrige Bevölkerungsdichte haben Staaten im Mittleren Westen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde jetzt einfach mal schetzten weil dort durch drogen, alkohol und ganz besonders durch waffen extrem viele menschen sterben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mirakitten
06.03.2016, 19:16

das bezweifle ich 😉

0
Kommentar von NoNameAvible
06.03.2016, 19:17

und natürlich, das was der typ vor mir gesagt hat.

0
Kommentar von NoNameAvible
06.03.2016, 19:17

wieso bezeifelst du das?

0
Kommentar von mirakitten
06.03.2016, 19:19

so oder so sterben menschen

0
Kommentar von Fafly
06.03.2016, 19:32

Sorry aber das ist quatsch. Menschen *Wegen Drogen über all. Das hat einfach damit zu tun, dass es in den USA viel Wüste gibt und eben Orte, wo einfach keine bzw wenige Menschen leben. (Colorado, Arizona, Nevada, Alaska (da gibts glaube ich auch die verhältnismäßig wenigsten Menschen :))

0
Kommentar von Fafly
06.03.2016, 19:32

Menschen sterben* :)

0
Kommentar von NoNameAvible
06.03.2016, 19:35

ja, das ist kla. Aber durch Drogen wie Crystal Meth und den extrem vielen Waffen, die dort fast jeder frei kaufen kann, ist die sterblichkeitsrate nochmal um einiges höher. Die usa haben nicht umsonst mehr waffen als menschen.

0

Was möchtest Du wissen?