Wieso ist ae gleich ä?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Um Verwechslungen in wichtigen Dokumenten vorzubeugen wurde das so eingeführt. Abgesehen davon können die Umlaute so international auf Tastaturen mit lateinischer Schrift eingegeben werden, im englischen (und somit auch auf der entsprechenden Tastatur) gibt es nämlich kein ä, ö oder ü.

Die Schreibung mit einem an den Vokal angefügten e ist die ältere Schreibweise. Es gibt ältere Texte, in denen Umlaute durch ein über den Vokal gesetztes e gekennzeichnet sind. Aus diesem e über dem Vokal entwickelten sich die Umlaut-Striche bzw. -Punkte. Das e, das in der handgeschriebenen Frakturschrift verwendet wird, ähnelt zwei nebeneinanderstellten Strichen, so wurden beim schnellen Schreiben zwei Striche daraus.

irgendwas musste man erfinden wenn man eine englische tastatur hat, da die engländer kein ä, ö, ü kennen

Das wäre aber nicht Grund genug, sonst müsste man auch ñ oder ф umschreiben können ;)

0
@DerSchakal123

vielleicht kann man es ja sogar, weißt du das? aber alle sprachen mit kyrillischem alphabet brauchen sowieso eine extra tastatur, da sie sonst jeden buchstaben ihrer sprache umschreiben müssten.

0

Der Buchstaben Mann....

Was möchtest Du wissen?