Wieso humpelt unser Mops?

10 Antworten

Hallo.Ich hoffe deinem Mops geht es mitlerweile besser.Ich habe drei Möpschen und habe die erfahrung gemacht das ein Mops öfters einmal schief tretet oder sich den Fuß verstaucht,dann laufen die erst ganz normal und fangen dann uhrplötzlich an zu humpeln.Ich sehe dann auch immer gleich nach ob er was im Fuss stecken hat, meistens ist das nicht der Fall.Dann erst mal keine Panick.Ich beobachte ihn zuhause,wenn er Ruhe hat und nicht humpelt,was bis jetzt immer der Fall war.Gebe ihm zwei bis drei Tage Ruhe bis ich ihn wieder ausführe.Dann ist wieder alles Paletti.Sollte das nicht der Fall sein würde ich auch den Tierarzt aufsuchen.Grüße von der Mopsmutti.

Erst mal wäre ein Besuch beim Tierarzt angezeigt. Und dann solltest Du mal drauf achten, ob er womöglich sehr kurzatmig ist. Geh zum Doc und laß ihn anschauen. Gruß, q.

9

Was könnte eine eventuelle Kurzatmigkeit denn mit lahmen an der rechten Vorderpfote zu tun haben?

0

vielleicht ist er irgendwo reingetreten und hat schmerzen? Geh mal am besten monatg zum tierarzt und lass den draufgucken. wenns morgen schlimmer wird evt sogar in die tierklinik.

Pferde: ab wann kann ich wieder reiten nach einer Lahmheit (durch Weideunfall)?

Mein Pferd hatte einen Weideunfall, lahmte stark drei Tage lang. Nachdem ich ihm Arnika-Globulis gegeben hatte und er pausieren durfte gings ihm schlagartig besser. Stallkollegen beobachten nun daß er munter über die Koppel gallopiert aber sofort wieder lahmt und "leidet" sobald ich als Besitzerin ihn sehe. Will auf jeden Fall eine Osteopathin noch draufschaun lassen aber bis man da einen Termin kriegt dauert ja schon 3 Wochen ... Was meint ihr? Erst mal ruhig angehen - Spazieren gehen .. dann an die Longe und wenn das gut geht langsam anfangen zu reiten? Es ist nichts heiß, geschwollen oder ähnliches.

vielen dank!

...zur Frage

Hund humpelt, Tierazt stellt nichts fest

Vor ca. 2 Monaten war ich mit meinem Schäferhundrüden Barry (2 Jahre) zum röntgen. Die Tierärztin hat eigendlich alles geröntgt (Hd,Pfosten, Ellenbogen WS). Alles o.B. Ich sagte ihr, dass er manchmal am Vorderlauf lahmt, sie konnte aber nichts feststellen. Jetzt ist das humpeln aber schlimmer geworden. Waren beim Tierazt, da er auch Durchfall hatte.Dieser stellte fest, dass die Milz vergrößert ist. Der Durchfall wurde behandelt und Freitag war ich wieder beim TA.Nach einem großen Blutbild kam heraus, dass alle Organe gesund sind nur er voll mit Parasiten ist. hab auch sofort ne Wurmkur gemacht.. Mit Sonographie und Blutbefund aber nichts weiter festgestellt. Haben Antibiotika bekommen . Wenn ich mit ihm unterwegs bin lahmt er manchmal mehr oder weniger. habe manchmal auch den Eindruck, dass er wie wir Menschen erst in Gange kommen muss. Läuft und rennt aber draussen. Wer hat schon ähliches mit seinem Hund erlebt oder kann mir einen Tipp geben. Übrigens. Barry leidet unter ständigem Zeckenbefall, aber nur die Auwaldzecken. Könnte das vielleicht auch ein Grund sein ?

...zur Frage

Kaninchen lahmt an der Vorderpfote

Mein 2 jähriges Kaninchen lahmt seid heute Morgen an der rechten Vorderpfote! Das muss wohl heute Nacht passiert sein und er kann damit auch noch etwas hoppeln. Wenn er sitzt und steht hebt er die Pfote aber immer an und an der Seite ungefähr in Knöchelhöhe ist eine harte Beule zu fühlen, die ihm scheinbar auch weh tut. Das Problem ist, dass heute Sonntag ist und bei uns hat nur eine Tierklinik mit ziehmlich schlechtem Ruf auf. Kann ich bis morgen warten mit dem Tierarztbesuch oder muss ich vielleicht garnicht hin? Ich habe mich bei anderen informiert und der Bruch muss nicht zwangsläufig eingegipst werden. Essen tut er aber immernoch super und freut sich auch tierisch auf seine Möhrchen ;) Danke schonmal im Vorraus :)

...zur Frage

Ist das elektronische Halsband für Hunde erlaubt?

wenn ein elektronisches Halsband für einen Hund nur benutzt wird, wenn durch die Benutzung der Hund oder Andere in Ausnahmesituationen vor Schaden bewahrt werden können, ist es dann erlaubt?

...zur Frage

Katze humpelt, was tun?

Seit Donnerstag, den 30. Dezember 2010 humpelt meine Katze mit der rechten Vorderpfote. Mir ist es erst gar nicht aufgefallen. Abends sagte mein Mann es, als er mit Ihr spielte. Die Sache ist die; ich war nachmittags am Aufräumen für Sylvester und wollte einige Sachen auf den Dachboden bringen. Dabei muss ich wohl vergessen haben, die Luke auch wieder zu, zu machen. Später sah ich meine Katze mit Glaswollefetzen im Fell herumlaufen. Ein sicherer Hinweis darauf, dass sie oben gewesen sein musste. Nun vermute ich, dass sie sich dabei, vielleicht beim Leiter wieder runter oder hochlaufen den Fuß verknackst hat. Es ist eine gewöhnliche Leiter aus Holz, nicht gerade sehr geeignet für Katzenpfoten. Sie läuft zwar, aber eben humpelt, manchmal bleibt sie stehen und hält ihre Pfote hoch. Es muss ihr denke ich etwas weh tun. Sie springt und spielt aber auch mit der Pfote, deshalb schließe ich einen Bruch aus. Von außen kann man nichts sehen. Sie mag es aber nicht gern, wenn ich die Pfote anfasse. Essen tut sie eigentlich ganz normal. Was meint ihr morgen noch zum Tierarzt oder kann ich bis Montag warten und dann hingehen. Vielleicht ist es bis dahin ja auch wieder weg!? Wäre Euch über Eure Ratschläge sehr dankbar!! LG Iglu!!

...zur Frage

Arthrose beim Labrador - weiß jemand Rat?

Also: ich habe eine 9jg Labrador Hündin die sehr ball-spiel-verrückt ist und dabei immer starke sturzbremsungen macht. Seit 1,2 Monaten humpelt sie besonders stark nach dem aufstehen an der rechten vorderpfote. Jetzt, seit kurzem lahmt sie auch (besonders stark nach längerem liegen) an der linken hinterpfote. Ich Tenne eigentlich nicht sofort zum Tierarzt und wollte deshalb erstmal abwarten ob es von alleine weg geht, habe ihr aber globolies gegeben. Leider wird es nicht besser. Hat jemand vllt auch einen Hund  (gehabt) der Arthrose hat (te)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?