Wieso haben wir Angst vor Horrorfilmen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wegen Jumpscares darauf ist man einfach nicht vorbereitet.Alles andere ist entweder keine Angst bzw. eingebildete Angst oder eine spannende Szene.Ist nur meine Meinung :D Angst ist ja nur eine Schutz Reaktion

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von uncutparadise
21.03.2017, 00:10

Jumpscares kommen derart kalkulierbar...

1

Gute Horrorfilme schaffen es in uns uralte Überlebensinstinke zu wecken, also uns Angst zu machen und uns mit dem beklemmenden Gefühl das da etwas sein könnte, zu hinterlassen.

Diese Instinkte und diese Gefühle sind dann was du in deiner Fragestellung beschreibst. Paranoia niederen Stadiumsm, die psychischen Mechanismen die unseren Vorfahren das Überleben gesichert haben.

Gute Filme schaffen es generell derartige Instinke wachzurufen, denn aus diesen resultieren die stärksten unserer Gefühle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil wir die größten Fantasien und Ängste eben in Bild und Ton dargestellt bekommen.

Das Klischee wird ja gerne erfüllt, dass eine Person im Zimmer ist oder hinter einem, wenn es dunkel ist (Stichwort: Einbrecher nachts). Zudem werden auch immer die Dinge, welche wir als Pietätlos und schrecklich empfinden mit unterstützender Musik und kurzen Bildsequenzen eingespielt.

Es ist wie Träumen, wenn man aktiv eben seinen größten Ängsten entgegensteht und es dann das Hirn eben verarbeitet.

Angst haben eben danach manche mehr oder weniger, ist ja auch Typbezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das es vielleicht so ist, das man sich einfach in Storys hineinversetzten kann und sich das auch alles vorstellen kann! Da vieles auch recht realitätsnah ist! Und Geister/Monster haben ja schon immer was Angst einflößendes, das hat man ja schon so im kindheitsalter und nimmt die Angst das es das übernatürliche gibt vielleicht mit! Solche Filme entstehen ja auch in Menschen Köpfe,... von daher kann doch alles sein und hat deswegen sie Angst in sich?! Also ist jetzt spontan meine Antwort dazu!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oft ist es so, dass wir uns in gut gemachte Filme hineinversetzen. Unser Verstand merkt sich die Dinge die wir sehen und in der Angst passiert es nicht selten, dass man sich Dinge einbildet die nicht da sind. Oft bekommen wir Albträume, da unser Unterbewusstsein diese "Informationen" verarbeitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe jetzt keine Angst vor Horrorfilme, dafür sind die meisten einfach viel zu schlecht und überzogen und ich habe das Gefühl ich schaue mir den immer gleichen Film wieder und wieder an, da ändert sich nichts großartig bis auf der Name. Allein was für ein Müll die letzten 2 Jahre in die Kinos kam.

Aber ich hab mir mal sagen lassen die Macher von solchen Filmen spielen mit deinen Urängsten wodurch die Angst erzeugt wird, zumindest trift das bei einigen Leuten zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten ist schon einmal falsch. Viele können Film und Realität trennen und können bestens danach schlafen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?