Wieso friert ein See nicht komplett bis zum Grund ein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wasser dehnt sich unterhalb von 4°C aus, dies wird als sogenannte Wasseranomalie bezeichnet. Eine Anomalie ist dies deshalb, da feste Körper, Flüssigkeiten oder Gase sich normalerweise bei sinkender Temperatur zusammenziehen, ihr Volumen verringert sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch die Dichteanomalie des Wassers friert der See von oben nach unter zu. Die Kälte reicht einfach nicht aus, um den See komplett zufrieren zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Wasser anomale physikalische Eigenschaften aufweist. die Größte Dichte ist bei +4°C, deshalb sinkt das 4 grad kalte Wasser auf den Grund, kälteres Wasser steigt nach oben und gefriert dort. Grund für diese Anomalie ist die Wasserstoffbrückenbindung.
wenn ein See aber zu flach ist kann es sein dass er ganz zufriert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Empire43432
01.12.2015, 18:36

Kannst du mit den Wasserstoffbrücken näher definieren?

0

Was möchtest Du wissen?