Wieso empfinde ich Temperaturen manchmal zu kalt und manchmal angenehm, obwohl es die gleiche Temperatur ist? Liegt es an der Luftfeuchtigkeit?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Luftfeuchtigkeit, Bewegung, Wind:

Beispiel: Habe in Finnland bei -32Grad getankt: Nur Pullover, Handschuhe und Mütze. Habe nicht gefroren, da strahlender Sonnenschein (Strahlungswärme auf den Körper), sehr trocken und keine Luftbewegung.

Von der Feuchtigkeit und vom Wind! Komm aus dem Wasser beim Baden und draussen weht ein kalter Wind, der dich trocknet. Die Wärme-Energie entzieht er deinem Körper, so dass du Kälte empfindest.

Die Temperatur-Behaglichkeit ist von mehreren Faktoren abhängig:

  1. Lufttemperatur
  2. Relative Luftfeuchte
  3. Luftbewegung
  4. Strahlung

und dann auch noch vom Körperzustand:

  1. Hautfeuchte
  2. Haut-Durchblutung
  3. Müdigkeit
Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

da der Körper selbst Wärme produziert, hängt auch viel davon ab. Wann zuletzt etwas gegessen? Bewegt oder stillgesessen?

Ja.. Die Luftfeuchtigkeit ist auch ein Faktor dafür

Was möchtest Du wissen?