Wieso denke ich immer noch ich wär dick?


15.09.2021, 16:38

Außerdem gucke ich mir jedesmal in den Spiegel und „Bodychecke“ mich sozusagen. Außerdem mache ich Fotos und Videos von mir wie ich z.B. laufe oder einfach nur stehe um zu gucken ob ich dick oder dünn aussehe.

Zudem vergleiche ich mich sehr mit anderen.

Sie hat dünnere Arme als ich, einen flacheren Bauch als ich, dünnere Beine bla bla bla. Es macht mich krank

2 Antworten

Also, dick bist du ganz gewiss nicht! Aber was deine Verwandten und Freunde sagen, stimmt wahrscheinlich auch nicht so ganz. Ich denke, sie möchten nur verhindern, dass du noch mehr abnimmst. Und damit haben sie recht.

Zwischen 50 und 55 kg ist meiner Meinung nach ein perfektes Gewicht, wenn du 1,67m bist. Ich orientiere mich jetzt hierbei gar nicht am BMI o.ä., sondern ganz einfach an mir selbst, als ich jünger war. Ich war immer sehr schlank, damals ca. 1,65 m groß und wog irgendwas zwischen 50 und 55 kg. Da ich, egal was ich aß, nicht zunahm, brauchte ich mich gar nicht zu wiegen und stieg immer nur mal auf eine Waage, wenn irgendwo zufällig eine rumstand. Man sagte mir aber auch immer, ich dürfte ruhig ein bisschen zulegen, damit die weiblichen Rundungen etwas besser rauskämen. Das passierte aber leider erst sehr viel später im Alter von 40, als mein Stoffwechsel sich veränderte. Wie gesagt, ich habe nie versucht abzunehmen, denn ich war einfach so schlank, und ich wurde auch nicht dicker, wenn ich noch mehr aß als sowieso schon.

Ich weiß nicht, wie du mehr Selbstsicherheit gewinnen kannst. Ich kann dir nur raten: Hör auf, dich andauernd im Spiegel zu begaffen! Und vor allem, hör auf, Fotos und Videos von dir zu machen. Das ist ja schon krank! Bitte glaub deiner Familie und deinen Freunden, dass du auf jeden Fall schlank genug bist. Ich kann dich zwar nicht sehen, aber ich weiß, dass jemand, der 1,67 groß ist und kaum mehr als 50 kg wiegt, sehr, sehr schlank ist. Da muss nichts mehr runter. Alles, was weniger ist, macht dich hässlich. Deine Gliedmaßen sind dann ganz kantig. Die Beine sehen in engen Hosen aus wie Stöcke, da ist überhaupt kein Form drin. Hinten stehen die Schulterblätter raus wie bei einem abgegessenen Hühnergerippe. Der Busen, wenn du überhaupt einen hast, wird immer weniger. Dein Kinn wird auch kantig, die Nase meistens spitz, die Augen sitzen tief in den Höhlen, ja, und dadurch siehst du dann krank und wenig attraktiv aus. Du wirst dann zu einer richtigen Vogelscheuche!

Vielleicht siehst du das selbst schon nicht mehr. Dann bist du auf jeden Fall schon auf dem Weg in die Magersucht. Da kann ich nur sagen: Hör auf mit dem Mist! Noch kriegst du die Kurve vielleicht allein. Aber wenn du weiter versuchst abzunehmen, bist du ganz schnell dort, wo du nur noch mit psychologischer und medizinischer Hilfe aufzufangen bist.

Danke sehr für die hilfreiche und ausführliche Antwort. Das hat mich etwas beruhigt! :)

0

Ich hab immer gesagt "Fake it, till you make it". Also was ich dir raten kann ist, rede dir einfach so lange ein, das du die Beste bist und alles, bist du es selber glaubst. Und sag mir nicht, dass wird nicht funktionieren, ich meine du hast dir ja schließlich auch geschafft einzureden das du zu dick bist ;)

Und das mit den Fotos, Videos und so kenne ich nur zu gut, aber guck dir mal welche an, bevor du abgenommen hast, dann wirst du einen Unterschied merken. Das ist normal, dass man selber das nicht so aufällt, weil du siehst dich ja schließlich jeden Tag.

Und was ich dir noch sagen kann, solange dein Gewicht und deine Körpergröße alles noch im grünen Bereich ist, dass kannst du nachgooglen, was das Ideal-/Normalgewicht für deine Größe ist, und du dich selbst wohl fühlst, bleib so und lass dich nicht verrückt machen und so beeinflussen von dem was die anderen sagen.

Ist übrigens auch der erste Schritt für mehr Selbstbewusstsein; einfach auf andere Meinungen scheißen :)

(Bin falls es dich interessiert auch nur 55kg bei 1,70 und hatte dieselben Gedanken)

Danke sehr für deine Antwort :)

1

Was möchtest Du wissen?