Wie zeige ich, dass ich den Ramadan respektiere?

5 Antworten

Hallo Ubongo,

ich finde es super, dass Du Dir solche Gedanken machst! Im Grunde musst Du nichts beachten, Deine Freunde kennen Dich und werden nichts besonderes erwarten ;)

Wenn Du Ihnen einen Gefallen tun möchtest biete Ihnen in der Zeit tagsüber nichts zu Essen oder Trinken an. Den meisten Muslimen (zumindest in meinem Umfeld) macht es nichts aus, andere essen und trinken zu sehen. Du kannst Deine Freunde ja fragen, ob es für sie ok ist. 

Stell Dich darauf ein, dass sie vermutlich tagsüber etwas ruhiger und zurückgezogener sind als sonst, wenn sie fasten.

Du kannst ihnen ab morgen einen "gesegneten Ramadan" wünschen oder einen anderen schönen Glückwunsch. Schöne findest Du auf islamischen Seiten, z.B. Islamicfinder.org oder Islam.de. Es gibt auch schöne onlinekarten z.B. bei 123greetings.com. Wenn es sich anbietet schließ Dich mal zum Iftar an (Fastenbrechen am Abend). Das kann auch für Dich ein schönes Erlebnis sein. Und am Ende des Ramadan zum Zuckerfest wäre es schön, wenn Du, falls Du Deine Freunde besuchst ein kleines Geschenk für die Kinder mitbringst (üblich sind Süßigkeiten oder ein kleines Geldgeschenk). 

LG, Hourriyah

Hallo Homme, warum gehst Du den Fragenden hier so aggressiv an? Es zeugt doch nur von Interesse und Höflichkeit, dass er sich dafür interessiert wie er respektvoll als Nicht-Muslim mit muslimischen Freunden umgeht ohne diese in der Ausübung ihres Glaubens zu stören.Ich finde es nicht schön, dass Du dazu lediglich meinst, dass er "im "Nebel" islamischer Regeln herumirrt", aber vielleicht hast Du ja auch nur seine Frage nicht richtig verstanden...

Ja also respekt kannst du zeigen in dem du neben ihnen nichts isst und trink und nicht über essen redest. Kein Körperkontakt, nichts intimes auch kein hand schütteln... Aus dem weg brauchst du jetzt nicht gehen

Zwei Jahrelang keinen Sex - Bin ich ein schlechter Mensch

Hallo liebe Community,

ich habe gerade mit meiner ersten Freundin schlussgemacht. Ich liebe sie, ich liebe sie wirklich aber offensichtlich nicht genung. Als wir uns kennen lernten war sie eine sexuell sehr freizügige Person und für mich hat die Vorstellung von Sex und Liebe schon immer zusammen gehört. Ich hatte zwar noch nie Sexs, ich glaube aber, dass es die höchste Form der intimität darstellt und nicht nur ein reiner Sport ist. Ich bin davon überzeugt, dass Liebe und Sex zusammen gehören.

Nun hat meine Freundin mir eröffnet dass sie mindestens zwei Jahre keinen Sex will vielleicht auch garnicht, nur um Kinder zubekommen. Ich wollte offen und ehrlich sein und habe ihr gesagt dass ich ein Problem damit habe. Und mich getrennt weil ich glaube, dass das auf dauer keinen Bestand haben kann wenn ich nicht voll in der Beziehung aufgehen kann. Meine beste Freundin hat mir geraten ich solle einfach weiter machen, da meine Freundin schon ihre Meinung ändern wird aber das wollte ich nicht. Ich respektiere ihre Meinung und finde sie sogar gut, wer das in unserer heutigen Welt hinbekommt verdiehnt Respekt für sein Statment gegen die Wegwerfgesellschaft.

Aber es passt nicht zu mir. Als ich sie Fragte warum sie ihre Meinung geändert hat sagte sie mir, dass sie es nicht weiß und Sex als unnötig betrachet und es ihr einfrach so gekommen ist.

Leider fühle ich mich jetzt (zurecht??) als ein Idiot. Ich habe mit ihr schluss gemacht weil ich Sex wollte. Auch wenn ich glaube moralisch gehandelt zu haben. Ist meine Anischt falsch bin ich ein schlechter Mensch.

Ich Liebe sie wirklich doch offensichtlich nicht genung.

Danke, Mfg Nairolf

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?