Wie zeichnet man ein Kugelpackmodell und ein Raumgittermodell?

2 Antworten

Hallo yoshwiiu

Den Begriff Kugelpackmodell kenne ich nicht, es sollte sich aber um ein Modell handeln, bei dem die Atome maßstabgerecht gezeichnet sind, sich die Kugel berühren und den gesamten Raum ausfüllen.

Da man dabei nicht in das 'Innere' des Kristalls/Modells sehen kann, reduziert man die maßstabgerechten Kugeln zu kleinen Kugeln, die im Mittelpunkt der bisherigen maßstabgerechten Kugeln sitzen bleiben. Verbunden werden diese dann durch Geraden/Stäbchen. Man kommt so zum Raumgittermodell

In nachfolgenden Link sind beide Varianten am Beispiel von NaCl gezeigt:

http://www.chemieunterricht.de/dc2/kristalle/dc2kt_23.htm

LG

Warum gehst du nicht auf Google und siehst nach? Da gibt sowas alles. Außerdem, wie soll man dir hier in einer Antwort zeigen wie es aussieht?

Was möchtest Du wissen?