Wie zählt man einen Takt ein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei Stücken ohne Auftakt einfach einen ganzen Takt im Spieltempo vorzählen:

Bei 4/4 also 1 2 3 4

Oder bei 6/8  1 2 3 4 5 6

Bei schnellen 3/4 Takten lieber zwei Takte zählen, z. B.  Wiener Walzer: 1 2 3 1 2 3

Bei Stücken mit Auftakten zwei Takte vorzählen, aber nur bis vor den ersten Auftaktton:

Beispiel. "Oh, when the saints"  4/4   Auftakt mit 3 Vierteln

Melodie ist    c e f | g      |

1 2 3 4 1 c e f


So machen es auch die Profis, damit es auf der Bühne nie Missverständnisse gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meistens nur die letzten zwei Vierteln, also "3, 4". Wenn das Tempo noch nicht ganz klar ist oder es ein schnelles Stück ist, den ganzen Takt, also einfach "1, 2, 3, 4". Aber das kannst du so machen wie du willst, dein Vorschlag geht natürlich auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es viele Möglichkeiten. Du könntest mit 1 u. 2., dann atmen und Loslegen ein System dareinbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?