Wie wird man Profi-Boxer?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Profiboxer braucht es nur eine Lizenz, die man vom jeweiligen Profiboxverband bekommt. Dazu nötig ist ein Antrag, in dem man seine entsprechende Boxerfahrungen (Amateurboxerfolge etc.) nachweisen muss. Vorboxen ist nicht mehr nötig. Schwierig wird es allerdings für einen Profiboxer entsprechende Kämpfe und Gelder zu bekommen. Hier braucht man Kontakte, Manager, Sponsoren etc. In Deutschland gibt es inzwischen mehrere Profiboxverbände und Boxställe bzw. Boxpromotor, für die man boxen kann. Ohne entsprechende Amateurboxerfolge oder Meisterschaften boxt man allerdings für einen Hungerlohn und kann mit cirka 50 bis 150 Euro (plus Spesen) für nen Kampf rechnen, wenn überhaupt.