Wie wird ein Familienstammbaum grafisch korrekt dargestellt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also eigentlich ist ein Stammbaum die Darstellung der Nachfahren eines Menschen, also aller Menschen, die von ihm abSTAMMen, daher der Name Stammbaum. In diesem Fall befindet sich die älteste (Stamm-)Person ganz unten, und die Nachfahren verästeln sich nach oben, damit die Struktur dann einem Baum gleicht. Also sind oben die jüngsten Nachfahren und unten der Stammvater.

Vom Volksmund wird aber der Begriff "Stammbaum" auch für die so genannte "Ahnentafel" verwendet. Bei der Ahnentafel ist es so, dass alle direkten Vorfahren einer Person aufgelistet werden, die dann auch eine Baumstruktur bilden, genauer gesagt einen binären Baum, da jeder Mensch bekanntlich 2 Vorfahren hat. Hierbei sind also die ältesten Personen oben und die jüngste Person unten.

die urahnen sind die wurzeln, die jüngsten die spitze der krone. der wächst dann nach oben immer weiter. jedenfalls, wenn du einen richtigen baum drumrum malst.

Das würde passen wenn man von 1 Vorfahren ausgeht und alle Nachkommen aufzeichnet, bei norm. Genealogie ist es aber anders. Oben sind die Vorfahren und unten stehst du allein.

0
@fatuglynerd

wir haben schon mehrfach einen malen lassen: da sind die großeltern an der wurzel, davon die kinder im stamm, und nur die kinder unserer eltern werden in den zweigen fortgeführt, samt partner und kinder. wir verfolgen also nur eine linie, weil es bei sovielen kindern sonst sehr unübersichtlich wäre. das ist dann unser Familienstammbaum.

0

Was möchtest Du wissen?