Wie werden Seehunde und Seelöwen trainiert?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Doku o.ä kenne ich leider nicht. 

Aber es ist eine Kombination aus akkustischen und Bewegungssignalen. Ob es, wie bei Elefanten gehandhabt wird und eine weltweit einheitliche Befehlssprache gibt: z.B. "Down" für auf den Boden, Entzieht sich meiner Kentnis würde sich aber anbieten. Allerdings dann nicht auf die Sprache, denn die Befehle: "Küsschen", "Spring" o.ä. sind bei meinen bisherigen Beobachtungen immer in der Landessprache gehalten gewesen.

Also auf Handbewegungen und Pfiffe reagieren sie auf jeden Fall. Ein Pfiff ist in der Regel mit "Aktion, jetzt" gleichzusetzen. Soll dem Tier also signalisieren, dass der Trainer bereit ist. Zusätlich kommt noch, dass die Tiere bestimmte Geräte sehen und zu Verknüpfen wissen. Der Seehund/Seelöw weis, dass der Ball nur für das ein Kunststück gebraucht wird. Bei meheren Möglichkeiten orientiert er sich anhand des normalen Ablaufs der routiernten Vorstellung, welche im übrigen so auch eine Gesundheitskontrolle der Tiere ermöglichen, bzw. anhand der Bewegungen der Trainer.

Worte sind so eine Sache, ich bin mir ziemlich sicher, das sTiere mehr von unseren Worten verstehen, als wir zu glauben vermögen. Ein langes Wort und ein kurzes Wort bzw. eine bvestimmte Klangform erkennen sie auf jeden Fall. Macht man ihnen den Begriff verständlich, z.B. "Socke" kann man ihnen auch beibringen eine Socke zu holen. 

Also würde ich sagen, dass sie auf alles drei anschlagen.

Grüße Salty1

Vielen Dank!

1

Danke für den Stern. :)

Grüße Salty1

0

Was möchtest Du wissen?