Wie werden die Stunden bei Urlaub berechnet?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der Urlaubsanspruch wird nach Arbeitstagen der Woche berechnet und nicht nach Stundenarbeitszeit/Tag:

http://www.nordschwarzwald.ihk24.de/recht/recht/arbeitsrecht/merkbl/543428/urlaub.html

Natürlich müssen sie dir 6Std Tag berechnen.

Ferner ist nach dem Zeitfaktor zu bemessen, mit wie vielen Stunden ein Urlaubstag zu bemessen ist. Eine umfassende gesetzliche Regelung des Zeitfaktors fehlt. Aus § 1 BUrlG folgt lediglich, dass die gesamte wegen des Urlaubs ausgefallene Arbeitszeit zu vergüten ist.

0

was steht in deinem Arbeitsvertrag ,wen da steht du musst 120 Stunden arbeiten dann müssten dir diese Stunden auch im Urlaub angerechnet werden , ansonsten sind sechs Stunden normal alle weiteren Stunden sind Überstunden , wende dich mal an die Lohnbuchhaltung und frag nach ob da nicht ein Misverständnis vorliegt

Grüss dich, Urlaub ist, nach meiner Info eine Zeit die dir frei zur Verfügung steht und den AG nichts angeht... Warum da überhaupt etwas mit deiner Arbeitszeit verrechnet wurde ist mir unklar und wäre ein Grund mal bei eurem Betriebsrat vorzusprechen um mir das erklären zu lassen! Ich nehme es im Grund nicht so genau mit den Zeiten denn ich habe ein wirklich gutes Verhältnis zu meinem AG, das was du da schilderst ist "merkwürdig" im Sinne des Wortes! Darum, geh mal zum Betriebsrat und frag nach die geben dir eine adäquate Auskunft! Gruss

Hallo und riesen DANKESCHÖN für eure Antworten, die mir auch schon erheblich weitergeholfen haben. Ich werde jetzt die letzte Stundenabrechnung abwarten, da ich im Februar 1 Woche Urlaub hatte. Wenn die Stunden da wieder so verrechnet werden, suche ich ein Gespräch mit meiner Vorgesetzten. Denn insgesamt wurden mir in den letzten 6 Monaten zusammengerechnet mit Feiertage und Urlaub 34 Stunden nicht berechnet. Und das sollte es nicht sein. Bin mal gespannt wie es dann ausgeht und werde euch davon berichten.

Mel

Jop, da stimmt was nicht. Bei einer 30-Stunden-Woche sollten da pro Tag eigentlich 6 Stunden stehen.

richtig.. so hab ich auch gedacht.. denn wenn ich jetz rechne: 2 wochen urlaub bei dem wie mein arbeitgeber jetzt rechnet sind es 40 std obwohl es 60 sein sollten.. sind 20 miese... genau so bei feiertag... naja mal kucken was die abrechnung von februar sagt, dann werde ich mich an meinen arbeitgeber wenden...

0

5 Tage á 6 Arbeitsstunden ergeben monatlich durchschnittlich 130 Stunden, nicht 120.

Abgesehen davon ist ein Urlaubstag genau so zu bezahlen, als ob du gearbeitet hättest. Also mit den regelmäßigen Arbeitsstunden. Steht eindeutig im Bundesurlaubsgesetz.

danke dir ... ja und genau so habe ich das auch nachgelesen.. hab auch nicht mehr gefunden... deswg schreibe ich heute hier um zu erfahren ob ihr genau so denkt wie ich...

0

Würde mich in der Lohnbuchhaltung erkundigen, wie Sie darauf kommen, 2Stunden weniger zu berechnen. Das sollen die Dir vorrechnen. Keiner hat was zu verschenken.

Seh' ich ganauso wie du + kenne das auch nicht anders.

Ich würde mal bei der Lohnbuchhaltung nachfragen.

Was möchtest Du wissen?