Wie werde ich Satt ohne viel zu essen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Trink vor dem Essen ein Glaß Wasser (oder zwei) und probier möglichst langsam zu essen bzw. möglichst viel zu kauen.

Du möchtest also abnehmen, und das auch nachhaltig. Steck dir das Ziel nicht zu hoch, sonst wird das nicht für die Zukunft, sondern nur für die Zeit der Diät selbst wirken. 500g in der Woche abzunehmen ist das beste. Das Jahr hat 52 Wochen (- 2 Wochen für Weihnachten) 50 X 500g macht 25 Kilogram, die man in einem Jahr ganz leicht abnehmen kann, ohne sich Stress zu machen.

Dazu habe ich für dich diesen Tipp im Forum gesundheitsfrage.net:

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/abnehmen---sinnvolle-einfache-diaet

Und dann kommt es natürlich auch auf das WAS an. Cola z.B. löscht den Durst, hat aber viel Zucker. Genau so gut tut es aber auch Mineralwasser oder ein Früchtetee ohne Zucker. Vollkornbrot sättigt besser und hält länger vor als Weißbrot, Toast oder Brötchen bei gleichen Kalorien. Zwischendurch lieber Jogurt oder Obst, Tomate, Gurke, statt Milchschnitte, Schokodrink oder Müsliriegel.

Wenn man immer wieder solche Sachen ist, die schnell verwertbare Kohlenhydrate enthalten (Weißbrot, Cola, Limonade, Süßigkeiten), dann bekommt man immer mehr Hunger und Appetit auf solche Sachen. Den Teufelskreis kann man durchbrechen, indem man ein paar Tage konsequent bleibt. Dann gibt sich dieser Heißhunger schon einmal.

Pudding, Sahne, fetten Käse, fetten Aufschnitt usw. muss man ja auch nicht essen. Die kann man gegen magerere Varianten austauschen. Man braucht nicht unbedingt einen süßen Nachtisch. Und wenn, dann lieber etwas gesundes. Gemüse pur kann man immer essen, weil da wenig Kalorien drin sind, es aber satt macht.

Als Faustregel kann man sagen, alles was wir schon in der Steinzeit gegessen haben ist gesund und hält fit. Alles was umständlich in Fabriken hergestellt werden muss, kann nicht von der Natur für uns gedacht sein. (Schokolade, Bonbons, Tiefkühlpizza, Tütensuppen usw.)

abends ein bisschen mageres Fleisch, hin und wieder ein Ei, ein paar Pilze, so haben wir in der Steinzeit gegessen. Das findest du in meinem Tipp bei gesundheitsfrage.net

...gesundheitsfrage.net/tipp/antibiotika-zerstoert-die-darmflora---so-kann-man-sie-wieder-aufbauen

Der Titel scheint nicht zu passen, mir geht es aber um die Diät darin. Sie wird auch für dich von Vorteil sein. Da geht es nämlich auch um gesundes Essen.

Anon2392 23.04.2015, 19:24

Da hast du dir Mühe gegeben :) 

0

Ich würde auf alle Fälle langsam essen und Wasser trinken. Das sättigt auch ungemein.

Am besten noch vor dem Essen ein Glas Wasser trinken und man isst nicht mehr so viel.

Möglicherweise isst du zu viele Kohlenhydrate (regelmäßig). Damit meine ich auch die, die in Getränken sind.

Das Problem ist nämlich das Folgende: Ernährst du dich kohlenhydratreich, akzeptiert dein Gehirn nur Glukose als Energie (kannst du nachlesen in "Wie Übergewicht entsteht ... und wie man es wieder los wird"). Aus Fett kann der Organismus jedoch (fast) keine Glukose herstellen. Die Glukosespeicher für das Gehirn sind sehr klein (reichen nur für ein paar Stunden). Also bekommst du schon bald wieder Hunger und musst etwas essen (mit Kohlenhydraten oder Proteinen, die in Glukose umgewandelt werden können). Du isst nur für das Gehirn.

Hast du mal ein paar Tage gefastet (richtiges Fasten oder Kohlenhydratfasten), dann stellt sich das Gehirn auf die Verwertung von Ketonkörpern um. Die werden aus deinem Körperfett hergestellt. Es kann dann fast vollständig von den Fetten in deinen Fettdepots leben. Dann legt sich auch der Hunger. Ich kenne Leute, die können mal eben einen ganzen Tag nichts essen, ohne dass die in irgendeiner Weise schlapp oder hungrig werden. Man nennt das übrigens: Reaktivierung der Ketolysefähigkeit des Gehirns. Säuglingsgehirne sind immer ketolysefähig, weil sie hierdurch leicht von der fettreichen Muttermilch versorgt werden können.

Ein Problem gibt es allerdings: Bei normaler Ernährung verliert sich die Ketolysefähigkeit nach einigen Wochen wieder. Dann wird das Gehirn wieder glukoseabhängig und der Hunger kommt zurück. Deshalb solltest du nach Beendigung einer Diätphase pro Woche einen Tag ohne Kohlenhydrate einlegen (als Trainingstag). Genau das empfiehlt auch die Dukan-Diät.

Lass dir nichts erzählen von: Kohlenhydrate sättigen. Das mag im ersten Moment so sein. Sie sind es aber, die langfristig den Hunger hervorrufen. Und vermeide süße Getränke.

wenn man ganz langsam isst, wird man schneller satt, probier es damit! ;)

Das Sättigungsgefühl braucht etwas um sich einzustellen. Im Schnitt etwa 30 Minuten. Iss langsam und ohne Ablenkung, dann wird alles wieder gut. Falls du etwas darüber nachdenken willst, wie man das am besten Anstellt, dann helf ich dir mal:

Iss Nahrungsmittel, die nicht so kalorienreich sind, da kannst du getrost so viel essen, bis du satt bist, ohne gleich dick zu werden.

Das Sättigungsgefühl tritt erst nach ca. 20 Minuten ein. Versuche doch, etwas langsamer zu essen, dann wirst du vllt schneller satt. ^^

kohlenhydrate sättigen, iss einfach immer ein vollkornbrot oder gemüse, kartoffeln dazu.

FrischeKlorolle 25.08.2012, 20:57

stimmt doch garnüüüscht

0
user1496 25.08.2012, 20:59
@FrischeKlorolle

laut ernährungswissenschaftlern schon, wirkt auch bei jedem menschen, und wenn nicht, ist eine krankheit oder überhaupt adipositas schuld...

0

weniger kohlenhydrate, mehr eiweis ;)

du musst ganz langsam essen, alles ganz lange kauen

Was möchtest Du wissen?