Wie werde ich den Hausgeist los? Ich hoffe man kann mir helfen?!

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

keine angst hausgeister sind keine bösen geister, die wollen dich nur ärgern und zur weissglut bringen, sag bzw befiel ihm das er verschwinden soll, wenn trotzdem dann noch dinge geschehen dann frag ihn was er von dir will, aber weihwasser und das ganze zeug hilft nicht, geister haben nicht immer was mit dem glauben an gott zutun, wenns überhaupt nicht geht, dann wende einen bann spruch gegen ihn ein, musst googlen nach sprüchen, sind meist auf Latein.

hab schon viel versucht´, sie bleiben trodzdem bei uns^^

0

Ach da gibts doch sowas in der Art wie Ghost Buster (jetzt wirklich) und die kommen zu dir nach Hause und messen da Ströme und Energien. Oder hole dir ein Medium, dass mit dem Geist Kontakt aufnehmen kann. Das Medium (eine Person, die mit Geistern Kontakt aufnehmen kann) kann dann auch fragen wer er ist und was er will und kann ihn vielleicht sogar auch weg schicken..... Viel Glück! Also mir wäre das zu unheimlich! Ich kenne sowas auch und bin heil froh, dass ich nimmer zu Hause wohne!!!

Ansonsten: Lade dir ein paar Freuden ein; (die dann auch bei dir nächtigen) jedes mal jmd. anderes und beobachte, ob die "Geister" dann auch noch ihr Unwesen treiben. Und: Licht anlassen!

Haben deine Eltern die gleiche Erfahrung gemacht?. Ich glaube dir, möchte aber dir keine Anweisungen geben wie die Geist los wirst, rede mit deinen Eltern, frag ob sie das auch das gefühl haben das es Spuckt.Ich weis von einigen Erscheinungen wo die Eltern es nicht mitbekommen, und leider auch nicht ihren Kindern glauben.Ich gebe dir ein Link Schreib denen mal den vorfall http://parapsychologische-beratungsstelle.de

Das du die Bielbel liest finde ich gut, ich war lesefaul was das Thema angeht, Betest du auch?!,Versuch mal mit Jesus so im gebet zu sprechen, so wie mit deinen besten Freund, ohne den kram aus der Kirche usw, sag jesus das du möchtest das der Geist geht, manchmal ist es auch gut es mit einem dem du vertraust aus der CVJM( so heist der Christliche Verein Junger Menschen) zu machen, wenn du da wen kennst. Wünsch dir alles Gute.

Hallo BlutendesHerz,

jedes Haus hat einen Geist, der gut oder böse ist!. Mit diesen Geistern muss man sehr behutsam umgehen und sie nicht verärgern . also ich würde dir vorschlagen ihn nicht zu vertreiben sondern ihn zu einem guten Geist zu machen . Du könntest zb. in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ein Glas Milch und ein Teller mit Gebäck hinstellen. Am nächsten morgen trinkst du den Rest der Milch, oder gießt sie in eine Topfpflanze. All dies sollte in einer Küche gemacht werden, denn dort fühlen sie sich wohl. Wenn du die Milch und das Gebäck aufgestellt hast sagst du laut "Hier mein Hausgeist etwas zu essen für dich. Außerdem kannst du ihm Geschenke machen indem du 5 cent stücke, Glänzende Sachen, Puppen, kleine Autos, Spielkarten auf den Küchentisch legst und dem Geist laut und deutlich klar machst dass es ein Geschenk für ihn ist !. Wenn man seinen Hausgeist sehen und sprechen will, dann ist die beste Zeit dafür am Donnerstag, morgens 03.00 Uhr.

Ich hoffe ich konnte dir helfen. Alles was ich geschrieben habe, habe ich alles selber gemacht und meinen Hausgeist fröhlicher zu machen . Seitdem lebe ich gut mit ihm zusammen, wichtig ist nur dass, du ihn nicht vergisst !. Um mit dem Hausgeist gemeinsam umzuziehen, nimmt man einen alten Hausschuh oder einen anderen alten Schuh, macht diesen Schuh weich und bequem und sagt in der alten Wohnung oder dem alten Haus:

“Der Großvater Hausgeist! Wir werden mit mir gehen in das neue Haus, auf das neue Leben, auf den Reichtum”.

Danach nimmt man den Schuh und bringt ihn in die neue Wohnung oder das neue Haus. Den Schuh stellt man in die Küche der neuen Wohnung oder des neuen Hauses, denn die Hausgeister lieben sehr die Küche. In der ersten Nacht, in der man in der neuen Wohnung oder dem neuen Haus übernachtet, stellt man auf den Küchentisch eine Tasse voll Milch und auf einen Teller legt man etwas Gebäck und Konfekt. Dabei sagt man zum Hausgeist, dass auf dem Tisch die Bewirtung für ihn steht. Am folgenden Morgen kann man die übrige Milch trinken und auch das Gebäck und das Konfekt essen oder es Kindern geben. Der Hausgeist ernährt sich nur aus der Energie von diesen Bewirtungen, denn er isst nicht physisch. Danach hat man in seiner Wohnung oder dem Haus den Frieden und die Ruhe für immer.

:) Mit freundlichen grüßen

Was möchtest Du wissen?