Wie viele Individuen braucht man für eine inzestfreie Population?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

255 Personen . (es gibt Formeln, sowas auszurechnen, googles Du Grundlagen Populationsgenetik ) Alles darunter wird zwar kein Inzest, aber spätestens ab der zweiten Generation steigt Dein Inzuchtkoeffizient (die Wahrscheinlichkeit, Erbfehler reinerbig werden zu lasysen) unzuträglich an. Deshalb braucht man zum Erhalt zB aussterbender Tierrassen auch mindestens so viele Individuen UND ein gutes Zuchtprogramm ("Linienzucht") Bei Panmixie (jeder paart sich mit wem er will) müssen es noch mehr Individuen sein!

Abgesehen davon, dass es sehr schwierig sein dürfte, hier eine begründete Zahl zu nennen: die Zahl der Generationen (also die Zeit) spielt hier eine wichtige Rolle. Außerdem müsste man die Menschen zu Heiraten über ihre sozialen, ethnischen und vielleicht auch Attraktivitätsgruppen hinweg zwingen, sonst nützt Dir die Population einer Großstadt nichts, wenn immer dieselben Schichten/Gruppen sich untereinander paaren, und das über hunderte von Generationen hinweg.

Stimmt :) Aber ich will hier ja auch von Postapokalypse ausgehn, wo die letzten Überlebenden entsprechende Populationsaufbau-Absichten hegen.

0

Ist das Prinzip der natürlichen Selektion eine Tautologie?

Wikipedia erklärt das Prinzip der natürlichen Selektion der Evolutionstheorie wie folgt:

Grundlage der natürlichen Selektion ist die jeweilige Wahrscheinlichkeit, mit der Individuen ihre Erbanlagen an die Folgegeneration weitergeben. Falls die Individuen einer Population sich in einem oder mehreren erblichen Merkmalen voneinander unterscheiden (das ist in natürlichen Populationen in der Regel der Fall), führen die Selektionsfaktoren zu einem unterschiedlichen Fortpflanzungserfolg. Individuen mit höherem Fortpflanzungserfolg besitzen eine höhere Fitness: Ihre Erbanlagen sind in der Folgegeneration mit einem größeren Anteil vertreten als in der Parentalgeneration. Das hat die Folge, dass Individuen mit (in ihrer aktuellen Umwelt) ungünstigeren Merkmalen in der Folgegeneration mit geringerer Häufigkeit vertreten sind.

Parentalgeneration ist übrigens die Elterngeneration. Der entscheidende Satz ist der, in dem das Wort Fitness vorkommt.

Ist das nicht eine Tautologie (eine Aussage, die immer wahr ist, und folglich keinen wissenschaftlichen Wert besitzt)?

Denn dies heißt ja nichts anderes als: Wer mehr Nachkommen hinterlässt, besitzt eine höhere Fitness: Survival of the Fittest.

...zur Frage

Reproduktion beweisen (Darwins Evolutionstheorie)?

Reproduktion: die Individuen innerhalb einer Population immer mehr Nachkommen als es für die ihre Arterhaltung eigentlich notwendig wäre. Es geht ständig darum, den eigenen Fortbestand zu sichern.

Gibt es "Beweise" für diese Behauptung??? Kennt da eine???

Noch eine Frage: ist das Beispiel ein "Beweis" für Reproduktion oder ist das eher ein Beweis für die Variation?

Vielen Dank für eure Antworten

ps.: Ich hab auch gegoogelt aber ich finde da nichts

...zur Frage

Unter welchen Bedingungen bleibt eine rezessive Erbkrankheit in einer Population erhalten?

Ich habe überlegt, dass eine rezessive Erbkrankheit erhalten bleibt, wenn alle Menschen homozygot (aa) wären? Ist das richtig? Welche Bedingungen gibt es noch?

...zur Frage

Aussage zurückziehen möglich?

Hallo, gegen mich wird seit ein paar wochen wegen verstoß gegen das betäubungsmittelgesetz ermittelt (Baden-Württemberg). Ich habe bei der polizei aussagen müssen und habe mich entschlossen alles zu sagen. in meiner aussage habe ich auch erwähnt, dass ich mit meinen freunden(namentlich angegeben) das btm konsumiert habe. jetzt sollen alle meine freunde vorgeladen werden und ein ermittlungsverfahren gegen sie eingeleitet werden. das möchte ich natürlich nicht. nun habe ich ein sehr schlechtes gewissen und würde gerne meine aussage zurückziehen um meine freunde zu entlasten. für mich ist es kein problem eine härtere strafe entgegenzunehmen, als dass mehrere freunde in meine geschichte hineingezogen werden. Kann ich also die aussage zurücknehmen, die ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir helfen könnt, ich habe echt keine ruhige minute mehr und ein total schlechtes gewissen gegenüber meinen freunden. lg und vielen vielen dank im voraus, Benno

...zur Frage

Hallo, ich bin nicht sicher ob ich die folgende Aufgabe richtig gelöst habe, kann bitte jemand meine Lösung angucken und sagen ob sie so richtig ist?

Die Aufgabe lautet: Eine Population hat zwei Stunden nach Beobachtungsbeginn 563 Individuen. Weitere fünf Sunden später sind es 4271 Individuen. Stellen Sie die Gleichung der Bestandsfunktion N auf und berechnen Sie, wann 1000000 Individuen vorhanden sind.

Meine Lösung:

I: C*a^2=563

II: C*a^7=4271

I: C=563/a^2

I in II

563*a^5=4271

a^5=7,6

a=1,5

C= 563*1,5^2

C=1266,75

N(t)=1266,75*1,5^t

N(t)=1000000=1266,75*1,5^t

789,42= 1,5^t

ln(789,42)/ln(1,5)= 16,5

Vielen Dank im Voraus :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?