Wie viel lesen Deutsche im Durchschnitt?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

50 Seiten pro Stunde ist ein guter Schnitt. Da liest du so ein Buch in 4 Stunden aus. Wow welche Herausforderung!

Aber dein Lehrer hat leider recht.

Im statistischen Durchschnitt stimmt das schon. Da aber einige mehr als 10 Bücher im Jahr lesen, gibt es 9 die keine Bücher lesen, damit diese Statistik stimmt.

In Deutschland werden auf jeden Fall mehr Bücher gekauft als gelesen.Meine Freundin kauft sich Bücher,die dann als Deko oder zum Angeben im Regal stehen (damit alle meinen,was sie doch für tolle Bücher liest).Dabei faßt sie die nie mehr an.

Im Durchschnitt (!) lesen Deutsche 10 Bücher im Jahr, das ergab eine Untersuchung vor einiger Zeit. Hier ist noch eine zum Gebiet der ehemaligen DDR: Die durchschnittliche Zahl der gelesenen Bücher (außer Schul- und Lehrbücher) pro Person stagniert ebenfalls. Hatte ein Deutscher zwischen Ostsee und Erzgebirge 2007 und 2006 im Durchschnitt noch zehn Bücher gelesen, so hat sich diese Durchschnittszahl 2009 - wie bereits 2008 - auf sieben Bücher reduziert. Die Zahl der Vielleser ist aber im Vergleich zum Vorjahr wieder größer geworden: Mehr als zwanzig Bücher lasen 2009 5 % (2008: 3 %), zehn bis zwanzig Bücher 10 % (2008: 7 %) und bis zehn Bücher 85 % (2008: 89 %). Gezählt werden Bücher mit einer Lesezeit von mindestens zwei Stunden. www.gruppeleif.de/Deutsch/NEWS/buch.htm

Da muss einer 2 lesen. Ich benutze die auch nur zum unterschieben damit mein DVD Player gerade steht.

also ich lese ziehmlich viel...!! aber die aus meiner klasse sind auch nicht besser!die meisten verdrehn die augen wenn sie das wort lesen hören!

Was möchtest Du wissen?