Wie viel Kostet ein Austauschjahr in Japan?

2 Antworten

Als ehemalige Austauschschülerin kann ich dir nur sagen, dass die Motivation bzw. der Grund Abstand zu brauchen, sehr ungünstig ist für ein ATJ. Denn ein Austauschjahr, gerade in einem Land, wo die Kultur total anders ist, kann auch total in die Hose gehen bzw. es können Dinge passieren für die Du totalen Rückhalt von zuhause brauchst. Dementsprechend rate ich dir, erstmal daheim alles zu regeln. Denn weglaufen ist nicht die richtige lösung. Bzw. ein ATJ ist in diesem Fall keine Lösung.

sehr gute Antwort, sehe das genauso!

0

Danke, das weiss ich sehr wohl, seit 5 Jahren bin ich Japan Fanatikerin, lerne seit 1 1/2 Jahren Japanisch und seit 2 Jahren arbeite ich in einer japanischen Firma. Ebenfalls war ich schon einmal 2 Wochen (alleine!) in Tokio.

Ich wäre froh über eine hilfreiche Antwort. Die Probleme die ich zu Hause habe lassen sich leider nicht so leicht lösen und wie erwähnt würde ich sowieso 1 Jahr nach der Ausbildung nach Japan gehen. Wie gesagt verschiebe ich meinen Traum vor, denn dies ist mir lieber als in ein betreutes Wohnen, eine Pflegefamilie oder eine teure Wohnung zu ziehen!

0

Hallo,

ich finde es super, dass Du nach Japan gehen willst! Das Du Probleme mit Deiner Familie hast klingt leider eher nicht so gut.

Also wenn Du ein klassisches Austauschjahr machen willst und in Japan dann in die Schule gehen willst, muss ich Dich leider enttäuschen, denn es gibt zwei grundsätzliche Bedingungen dafür:

  • Du darfst beim Antritt des Austauschs noch nicht 18 sein
  • Du darfst noch kein Abi/Matura oder eine abgeschlossene Berufsausbildung haben.

Also kommt das für Dich leider nicht mehr in Frage. Es gibt aber noch diverse andere Möglichkeiten, z.B. kannst Du einfach einen mehrwöchigen Sprachkurs dort machen oder Du erkundigst Dich mal über Work and Travel, wobei ich nicht weiß, ob es ein Visum für sowas in Japan gibt.

Liebe Grüße :)

Was möchtest Du wissen?