wie viel Exfrau ist normal?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo paraluego,

mach ihm kein schlechtes Gefühl, wenn er wegen der gemeinsamen Kinder noch Kontakt zu seiner Ex hat. Auch wenn sie getrennt sind, bleiben sie gemeinsam doch noch Eltern, und sind über die Kinder irgendwo doch noch verbunden.

Ich vermute mal, dass die Kinder noch etwas jünger sind? Dann wäre es auch zu verstehen, wenn man da auch noch gemeinsam als Eltern auftritt.

Du solltest die Exfrau nicht als Konkurrenz empfinden. Oder ist sie es? Hast du das Gefühl, dass sie deinen Freund gerne zurückgewinnen möchte.

Natürlich kann ich dich auch verstehen, denn du willst keinen Kontakt zu ihr haben. Du hast das Gefühl, dass sie Einfluss auf euer gemeinsames Leben nimmt.

Ich kann dir nur raten, setze deinen Freund nicht unter Druck. Vllt. hat er ein schlechtes Gewissen, dass er die Familie verlassen hat (stimmt doch, oder?). Wenn du ihn unter Druck setzt, dann kannst du ihn nur verlieren. Er hat sich doch für dich entschieden und seine Familie verlassen.

Die Kontakte zu seiner Exfrau werden mit der Zeit auch weniger werden, glaube mir. Sei klug, und nimm die Situation so, wie sie im Moment ist. Wenn du ihn liebst, solltest du auch seine Zerissenheit verstehen. Selbst wenn keine Liebe mehr zu seiner Exfrau besteht, fühlt er noch Verantwortung, auch im Interesse der Kinder.

Wesentlich besser wäre, ihm zu signalisieren, dass er das Richtige macht. Und, das du es so akzeptierst und hinter ihm stehst. Er wird dich dafür lieben, glaube mir.

Hab keine Angst, dass eure Beziehung dadurch gestört wird.

LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Paraluego, 

ich kenne dein Problem nur zu gut. 

Mein Partner telefoniert täglich mindestens eine halbe Stunde mit seinerEx. 

Schreibt mit ihr stundenlang und fährt mindestens 3x die Woche zu ihr. 

Er sagt es geht immer nur um die Kinder.  

Ich habe damit ein riesen Problem und wir diskutieren deswegen ständig. 

Er hat sich vor einem Jahr von mir  getrennt und wollte es mit ihr nochmal den Kindern zuliebe probieren . Es ging keinen Monat gut , dann stand er wieder vor meiner Tür . 

Seitdem sind wir wieder ein Paar .

Vor kurzem hat er mir offenbart dass er mit mir sowie mit ihr zur gleichen Zeit Sex hatte . 

Nun habe ich sehr Angst dass er mich nur verarscht und mich wegen ihr wieder verlässt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist ne schwierige Sache, für beide Seiten und ohne alle Beteiligten dazu zu hören will ich mich da garnicht einmischen. Aber die Kinder werden ja auch älter. Etwas Geduld sollte auch vorhanden sein. Tratzdem alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast Du schon einmal von dem Wort Vertrauen gehört?Du solltest ihm vertrauen.So lange die Kinder minderjährig sind,kannst Du sie nicht verbannen.Auch wenn es schwer fällt.Ich kenne dieses Problem selber,aber ich habe immer zu meinem Mann gehalten und es hat sich gelohnt.Versuche doch einfach mal damit klar zu kommen.Wenn er mit den Kindern und ihr etwas einkaufen geht,dann gehe mit,aber halte Dich bedeckt.Versuche es.Wenn Dir so viel an der Partnerschaft liegt,solltest Du das alles bewältigen.LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst verstehen dass er nun mal kinder mit ihr hat, er möchte nur das beste für seine kinder. in dem fall geht es wirklich nicht um die exfrau. du solltest dir nicht so viele gedanken und sorgen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich Deine Frage durch lese, kann ich Deiner Einstellung zu Sache nur beipflichten.

Es ließen sich sicher andere Lösungen von ihm finden, wenn er mit den Kindern zusammen sein will. Ein entschiedenes Nein gegeüber seiner "Ex" würde da sicher schon genügen.

Ich denke, er ist über diese Ehe noch längst nicht richtig hinweg gekommen - und sie spielt mit ihm, genießt es anscheinend, Euch damit gegeneinander auszuspielen.

Dass es für Dich wirklich nicht zumutbar ist, Deinen Partner ständig noch mit der "Ex" zu teilen, das wird ihm anscheinend wirklich nicht bewusst. Deshalb musst Du ihm das endlich einmal klipp und klar begreiflich amchen -auch wenn er sich da immer e´wegen der Kinder heraus reden will. Sage ihm, dass das für Dich in dieser Form generell nicht mehr akzeptabel ist!

Und wenn er das nicht begreift oder begreifen will,,,, dann solltest Du die Konsequenzen ziehen, auch wenn es schwer fällt. Aber das wird sich nicht mehr ändern, seine "Ex" wird weiter ihre "Macht" ausüben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was dein Mann tut, ist das Beste für seine Kinder, aber es geht nicht mit einer neuen Beziehung zusammen. Lass ihn lernen, dass er nicht beides haben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?