Wie verhaltet Ihr euch, wenn ihr ein Haar im Essen findet?

Das Ergebnis basiert auf 38 Abstimmungen

Beschwere mich direkt und verlange ein neues Essen 45%
Beschwere mich und esse nicht weiter 18%
sonstiges... 18%
Meide in Zukunft diesen Laden 13%
Lasse mir nichts anmerken und esse weiter 3%
Stört mich nicht 3%

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Beschwere mich direkt und verlange ein neues Essen

Kann in der besten Küche mal vorkommen. Aber man kann im richtigen Ton über alles reden und das Problem wird gelöst.

Sehe ich auch so, DH!

1

Sehe ich anders... Man zahlt den Preis um die Einhaltung solcher Richtlinien, die ich unten beschrieb, mit. Daher lasse ich es mir nicht unbedingt gefallen. Reagiert der Angespochene höflich und einsichtig, dann ist es für mich schon fast erledigt. Kraft meines Amtes habe ich erst im Dezember eine Würstchenbude schließen lassen. Das Hineinschneuzenbeim Niesen in die hand, das darauf folgende Abwischen in die Kochschürze und anschließende Abwischen der Wustzange darin war eine besondere Krönung... Laut und vor ca. 15 weiteren anstehenden personen hat dieser Mann seinen Zettel abgeben dürfen... Ich denke nicht, dass er heute noch in diesem Gewerbe arbeitet...

1

Ich finde es sehr schwierig:

Auf der einen Seite findet man so etwas sicherlich berechtigter Weise ekelhaft.

Aber was die "Schuldfrage" betrifft sehe ich es doch etwas anders:

Trotz sorgfältiger Hygienemaßnahmen befindet man sich im Leben und auch nicht im Restaurant NICHT in einem REINRARUM. Selbst in der normalen Atemluft sind ständig Staubteilchen, Fusseln, "Mini-Haare" enthalten, die letztendlich so auch an/in unsere Lebensmittel gelangen.

Allein schon beim servieren könnte das Haar eines anderen Gastes, welches durch die Luft fliegt in das Essen gelangen.

Streng genommen sind unser Essen und unsere Lebensmittel allein schon durch die Tatsache, dass die Menschen, die damit zu tun haben, Mikro-Tröpfchen ausgesetzt, die jeder beim Atmen ZWANGSLÄUFIG von sich gibt.

Gleiches gilt für Bakterien und Keimbelastungen: Im Essen, in der Küche usw. sind IMMER Keime. Auch BÖSE. Es geht nur darum durch Hygienemaßnahmen deren KONZENTRATION fortwährend, so gering zu halten, dass dadurch kein Gesundheitsrisiko entsteht. Aber da sind sie immer.

Daher sollte sich mal jeder Mensch mit etwas Verstand so einem Vorfall vor diesem Hintergrund reflektieren.

Beschwere mich und esse nicht weiter

Bis mein neuer Teller auf dem Tisch steht. Hier würde ich allerdings etwas im Essen pltzieren, etwa einen Zahnstocher, damit sie mir nicht das alte Essen bereinigt wieder vorsetzen.

sonstiges...

Ich ekel mich fürchterlich und lasse das Essen stehen und beschwere mich aber nicht. Mir ist es auch selbst immer furchtbar unangenehm, wenn mein Haar im Essen meiner Lieben ist, weil ich verstehen kann, wie eklig Haare im Essen sind :-(, meine Familie reagiert aber ganz lieb, fischt das Haar heraus und ißt weiter.

sonstiges...

Bin Desinfektor. Ich mache den Verursacher gem. §43 des Lebensmittelhygienegesetzes darauf aufmerksam, dass er wissen müsste, dass bei entsprechender Frisur eine Kopfbedeckung zu tragen ist, bei der die Haare UNTER selbigem zu sein hat. Mal geht das Essen zurück, mal auch nicht... Da habe ich so meine "Launen"...

Was möchtest Du wissen?