Kann mir jemand erklären, wie sich Tells Haltung zur Frage der Gewalt im Verlauf des Dramas "Wilhelm Tell" (von Friedrich Schiller) verändert?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Tell ist von Anfang an eine Person, die sich ihres eigenen Verstandes bewusst ist und diesen auch einsetzt. Er ist friedliebend und revolutioniert nicht offen gegen die herrschende Tyrannei (Stauffacher versucht ihn im 1. Aufzug vergeblich dazu zu überreden). Am Ende jedoch tötet er Gessler, versucht aber, sich bei sich selbst dafür zu rechtfertigen. Er möchte eine klare Trennung zwischen der Tatsache, sich für den Gesslerschuss gerächt zu haben und dem Mord (aus Habgier) Parricidas an König Albrecht.

Das heißt, er spricht sich deutlich gegen Gewalt aus und erlaubt diese nur in besonderen Fällen - klar abgegrenzt zu anderen Motiven.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wikipedia kann das bestimmt oder dein Lehrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?