Wie unterscheiden sich die sprossachsen von Bäumen und Sträuchern?

1 Antwort

Die Botanik definiert Bäume als ausdauernde, verholzende Samenpflanzen, die eine dominierende Sprossachse aufweisen, die durch sekundäres Dickenwachstum an Umfang zunimmt. Diese Merkmale unterscheiden einen Baum von Sträuchern, Farnen, Palmen und anderen verholzenden Pflanzen.
Als Strauch (auch Busch oder Kleines Gehölz) wird eine Wuchsform von Pflanzen bezeichnet. Sträucher sind Gehölze mit einer basitonen Wuchsform. Das heißt, sie haben keinen Stamm als Hauptachse, sondern sie bilden regelmäßig (üblicherweise jährlich) Stämme aus bodennahen Knospen.

https://www.pflanzen-vielfalt.net/b%C3%A4ume-str%C3%A4ucher-a-z/

Bäume haben vollständig verholzende Sprossachsen und einen Hauptstamm.
Sträucher haben vollständig verholzende Sprossachsen aber keinen Hauptstamm – sie haben mehrere, gleichberechtigt aus dem Boden wachsende Sprosse.

https://www.planten.de/2005/09/30/botanik-lebensformen/

Was möchtest Du wissen?