Wie trainieren um de Mud Master/Iron Man zu schaffen?

3 Antworten

Also ich bin gestern die 18 Km Runde beim Mudmasters gelaufen. Ich muss ganz ehrlich sagen, es war zwischenzeitlich extrem höllisch für mich. Ich bin zwar in einer recht fitten Verfassung gewesen, aber ich habe seit einiger Zeit leichte Knieprobleme. Damit hätte ich vorher zum Arzt gehen müssen, aber wie der Mann nunmal ist geht er natürlich nicht zum Arzt. Dafür habe ich gestern also die Quittung bekommen. Nach ca. 10 Km war ich regelrecht ausgepowert. Meine Oberschenkel fühlten sich an wie Blei und ich konnte kaum noch Energie schöpfen. Ich werde in der kommenden Woche auch sofort einen Arzttermin machen. Sofern ich nächstes Jahr noch einmal mitlaufe, will ich nicht dass ich wieder solche Probleme beim laufen kriege. Das hat das Event für mich ein wenig kaputt gemacht und das schlimmste war, dass ich einfach selbst dran Schuld gewesen bin. Was ich damit sagen will, Kondition ist unabdinglich ABER sei dir sicher dass du keine Beschwerden am Körper hast. Ansonsten ist so ein Lauf nämlich einfach nur zum größten Teil die reinste Qual. Der Moment als ich die letzten 100 Meter an der Menge vorbei und dann durch das Ziel gelaufen bin war aber dennoch einfach nur göttlich. Ein fantastisches Gefühl :-))

Schau dass du vernünftig und richtig joggst. Besorge dir vernünftige Schuhe mit genügend Dämpfung und trainiere mit deinem eigenen Gewicht. Klettergerüste auf Spielplätzen z.b.

Hallo! Joggen ist da optimal. Mindestens je 30 Minuten, mit der Strecke variieren. Steigungen einbauen. Jeweils am Schluss ein leichter Sprint. Achtung :

Anfänger und oder junge Menschen laufen meistens zu schnell, vorwiegend langsam im aeroben Bereich ist besser . Du solltest Dich unterwegs noch unterhalten können.

Jedes 3. Mal Intervall, trainiert gleichzeitig Ausdauer, Schnelligkeit und Tempowechsel. Das Intervalltraining. Geht so : Du suchst Dir eine Strecke aus, die Du gut bewältigen kannst. Du läufst ca. 4 Minuten betont langsam. Dann folgt für 40 Sekunden ein gemäßigter Sprint ( 85% - 90 % des Möglichen ). Wieder langsam usw. Mindestens ½ Stunde.

Ich wünsche Dir viel Glück, Spaß und Erfolg – aber der kommt damit sowieso.

aufjedenfall alle 2tage joggen gehen. :) bzw cardio. keine fettigen sachen -> gesunde ernährung. evtl das mit dem "cheatday" machen.

Viel erflog ;)

Wieso tut im Fitnesstudio die Bauchmaschine weh?

Bauchmuskelmaschine . Also jetzt kein Muskelkater sondern die Knochen bzw die Wirbelsäule und das Steißbein und alles tut dann extrem weh für paar Tage . Genauso mit der Beinpresse , egal wv Kilo ich nehme . Deswegen lasse ich die auch . Ich mach statt der beinpresse auf dem Laufband eine Steigung von 4.0. und für die Bauchmuskelmaschine hab ich leider keinen Ersatz. Bin im Fit X.

...zur Frage

Ich habe eine ungewollte Magersucht wie schaffe ich es aus der unteren Zone (unter der untersten)?

Ich bin seit meiner Geburt untergewichtig und unter der untersten Linie des BMI

Ich bin fast 14 und muss in eine Klinik wo ich in ca. 15 Wochen insgesamt 1

7 Kilo zunehmen muss. Ich habe angst das ich es nicht schaffe

...zur Frage

Layenberger Fit + Feelgood wie lange anwenden?

Kennt sich jemand mit Layenberger aus oder allgemein mit eiweißshakes? Wie lange darf ich die Diät mit Layenbergee Fit + Feelgood Shake durchziehen? Hab heute angefangen und möchte ungefähr 20 Kilo runter. Natürlich sitze ich nicht nur zuhause rum, sondern treibe viel Sport im Fitnesstudio. Alle 2 Tage um genau zu sein, unabhänging von dieser Diät.

...zur Frage

Abnehmen mit Kalorien zählen, kann ich die Mengen auch abschätzen?

Ich will nicht alles abwiegen! Ich schätze und nehme dann immer den höheren Schätzwert. Zum Beispiel wenn ich Studentenfutter esse und schätze das ich zwischen 25 und 50 Gramm gegessen habe nehme ich die 50 Gramm. Ist das in Ordnung so? Ich esse auch zu 90% gesund!
Ich will einfach wenig Regeln außer die Regeln einer gesunden Ernährung.
Ob Kalorien zählen so gut ist, darüber lässt sich streiten, aber es ist nachgewiesen das man zum Abnehmen ein Kaloriendefizit braucht und das erzeuge ich halt so und mit Sport. Also ist das ok wie ichs vor habe? Kann ich schätzen?

...zur Frage

Zu schnell abnehmen ist angeblich ungesund?

Ich lese oft das zu schnelles abnehmen ungesund sei, klingt schon logisch aber was ist denn zu schnell?? Vorhin las ich den Beitrag von jemanden, wo die Frage gestellt wurde "in 6 wochen 5-10kg abnehmen möglich?" die hälfte antwortete es sei nicht möglich, die andere hälfte meinte es wäre möglich und absolut alle von ihnen meinten, es wäre ungesund und das lustige darin ist, niemand von denen hat gefragt wie viel sie wiegt, wie groß oder wie alt sie ist, da das alles eine große Rolle spielt !So nun erzähle ich euch von mir meine kleine story.Von 6-15 Jahren hatte ich immer etwas zu viel Speck an den hüften, auch wenn ich zwischen durch Sport gemacht. Mit 15 fing ich an mit dem Krafttraining und Anfang 16, als die Sommerferien anfingen, find ich auch an es ernster zunehmen, regelmäßg ins training gehen, hart trainieren und gesund essen (vorallem das Gesund essen war ein Problem, da ich zu viel gegessen habe und auch fastfood.Aja außerdem hatte ich mit 14 auch gelegentlich geraucht und mit 15 regelmäßig... So nun ich fass er kurz zusammen: In der ersten Sommerferienwoche (da war ich 15 Jahre alt und ca 11 Monate (+wahrscheinlich noch 1 Woche :D)), da habe ich 10 Kilo agenommen von 80 auf 70 und meine größe war 175cm (3-4 Mahlzeiten am Tag und habe keine Schilddrüsenüber/unterfunktion)... zudem habe ich auch da mit dem Rauchen komplett aufgehört. Ich habe mich da gesund und fit, wie noch nie gefühlt und hatte auch keinen Jojo-Effekt... so frage ich mich was der blödsinn immer soll mit es wär ungesund.. ungesund hier ungesund da, aber keine richtigen Argumente... Jeden den ich aus meinen Bekanntenkreis kenne, der gewollt abgenommen hat, von dem habe ich noch nie gehört das er sich nun ungesund fühlt oder sonst was...Nach der ersten Woche ging bei mir im Training dann auch nur Berg hoch... Es regt mich einfach auf wie ahnungslose Menschen, andere Personen versuchen einzureden das es ungesund wäre und die sich dann aufeinmal fürchten das sie aufeinmal nun zu schnell abnehmen...Okey vielleicht bin ich etwas außergewöhnlicher und habe bessere Gene als die meisten.. aber wenn ich es schaffe in 1 Woche gesund abzunehmen, dann schaffen es auch andere in 6 Wochen !!Bin nun gespannt auf Antworten, da mir niemand sagen kann das es ungesund war.. und freut euch mal schon auf gegenargumente..könnt mir auch gerne allgemein Fragen stellen usw.

PS: nun bin ich 19

und habe alte Bilder von mir

...zur Frage

Mud Masters Training, Wie bzw was sollte ich am besten trainieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?