Wie „tote Ecke“ nutzen?

 - (Möbel, Dekoration, Einrichtung)

9 Antworten

Ein kleiner Nachtschrank mit einem Licht was gegen die Decke leuchtet würde gut aussehen + die ein oder andere Pflanze dann sieht die Ecke nicht mehr so tot aus (:

Da lässt sich ein Regal mit drei Schubladen bis zum Kniestock und darüber mit ein paar Ablagebrettern einbauen.

Alternativ stellst Du den weißen Schrank weg und baust einen Schrank mit drei nach vorn ausziehbaren Schubladen bis zum Kniestock und doppelflügeligen Schwingtüren ein - die Schräge ist also vor Dir, aber durch die Türen nicht sichtbar.

Da könntest du eventuell so ne Ecke machen mit Kissen oder so auf der du liegen kannst und lesen kannst, oder da die Steckdose in guter nähe ist am Handy chillen kannst

Zum Chillen:

ein Ohrensessel oder Recamiere vlt. passt auch ein Schaukelstuhl. Alternativ und niedrig ist es ideal für einen Sitzsack.

Woher ich das weiß:Beruf – Planung/Gestaltung Büros Schulen Sitzmöbel Stauraum

Was möchtest Du wissen?