Wie töte ich am besten Silberfische?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

oh ja das kenn ich...... hab auch grad das problem.... und kann dir mal meine erfahrung schildern:

  1. putzen und saugen - mach ich ohnehin (bei mir is wirklich so sauber wie in keiner anderen studentenbude), aber trotzdem findet dieses gesocks immer wieder nahrung anscheinend!

  2. köderboxen mit nahrung drin interessiert diese dummen tierchen gar nicht!

  3. zitronen und lavendelduft scheint die auch nicht zu stören

  4. backpulver-puderzuckergemisch hat so lala gewirkt.... hatte die viecher ja im bad und küche.... nur sind sie dann am selben abend noch ins schlafzimmer umgezogen...das is eine wandpartie..... und beim schlafzimmer versteh ich gar keinen spaß, da darf niemand ungefragt rein! und meine geduld war auch überstrapaziert... woraufhin ich am nächsten tag zum baumarkt gegangen bin....

  5. nexa lotte natürliches ungeziefer spray: das hab ich besorgt... ich wollte zuerst die "giftigste und effektivste chemiekeule, die es gibt und was die fischlein todsicher umbringt", aber dieses natürliche spray scheint zu wirken..... die erste generation bleibt aus in bad, küche und schlafzimmer...

  6. wichtig: die kommen wieder die biester.... die legen ganz schön viele eier.... also wenn die erst mal los hast, dann erstens unbedingt spray für die nächsten tiere aufheben UND sich zweitens auch gleich daran machen, die ursachen zu bekämpfen... d.h. zusehn, dass feuchtigkeit aus den wänden kommt. ich lüfte zwar aber in einem altbau sind die wände oft schon jahre feucht und es sind überall ritzen und so.... da gibts auch so teile die man aufstellen kann und die dann den wänden feuchtigkeit entziehen.

also viel glück....

danke für deine antwort!

köderboxen sind wirklich zu vergessen, wenn es viele sind!

hab mir "Vandal langzeitschutz" vom spar besorgt, hab mich davor natürlich schlau gemacht, achtet darauf, wenn ihr zur chemie greift, dass das Mittel Pyrethroide beinhaltet, sind laut wiki ungefährlich für warmblüter, vorsicht aber bei kleineren haustieren und kleinkindern... dann hab ich gestern alle fußbodenleisten aufgemacht, rausgesaugt und das zeug reingesprüht, hab 2 flaschen gebraucht à 6,79€ , das gute an dem zeug ist, dass die tiere bei kontakt sofort sterben und es mehrere wochen nicht abgebaut wird also noch aktiv unter den fußbodenleisten wirkt und nur darauf 'wartet' bis wieder eins von den tierchen darüberläuft... hab heute auf jedenfall noch keinen gesehen, aber mal schaun.. werd die prozedur auf jedenfall in 4-8 wochen nochmal machen, vielleicht mit enem anden wirkstoff, nur um resistenzen auszuschließen... aber einfach den wiki artikel lesen da steht eigentlich alles was einen interessiert... Pyrethroide "http://de.wikipedia.org/wiki/Pyrethroide"

lg

0

Die bequemste Methode ist das Aufstellen von Ködern oder einer Köderbox, die mit Lockstoffen und einem Gift gefüllt ist. Die Silberfische begeben sich in die Köderbox und werden dort direkt bekämpft oder aber nehmen ein Mittel auf, welches sie anschließend auch ins Nest tragen und dort sowohl die Silberfische als auch die Brut sterben. Ein bekanntes Hausmittel ist die Kartoffel, die man aufgeschnitten auf den Boden legt. Die enthaltene Stärke lockt die Fischchen an und ermöglicht das Aufsammeln oder Töten der Tierchen.

Dafür gibt es spezielle Köderdosen für Silberfische, frage mal in der Drogerie oder der Gartenabteilung im Baumarkt. Darüber hinaus: Viel lüften, Feuchtigkeit reduzieren - bei Trockenheit fühlen sich die Tiere nicht mehr wohl und wandern aus.

Es gibt die Möglichkeit Fallen zu kaufen, meist sind die Biester ja in den Bädern! Gefährlich sind Sie aber nicht! Nur ....

Was möchtest Du wissen?