Wie teuer ist es, einen Küchengasherd anschließen zu lassen?

3 Antworten

Da ich gerade erlebt habe, was es kostet... 170€. ca . 50€ Anschluss + Gasschlauch + Gassteckdose zu überhöhten Preisen. Also unbedingt vorher selber Schlauch und Steckdose kaufen, wenn ihr einen Installateur zu euch nachhause holt, da diese die Verantwortung tragen, wenn später Probleme auftreten, und sie zu hoher Wahrscheinlichkeit den alten Schlauch und die Gassteckdose austauschen werden, damit sie diese teuer in Rechnung stellen können.

Ruf den nächstgelegenen Betrieb an und frag nach den voraussichtlichen Kosten. 50€ würde ich mal einplanen, wen alles ok ist. Auf jedenfall einen zugelassenen Meisterbetrieb nehmen und keinen "Krauter" sonst hast du weder Gewährleistung noch Versicherungsschutz, wenn die die Hütte um die Ohren fliegt.

Es gibt in der SHK Branche nur Meisterbetriebe. Was anderes wäre Schwarzarbeit

0

mir hat ein privater handwerker für 20 euro angeschlossen.habe ihm aber 25 gegeben.musst du mal im stadtanzeiger schauen.

Hallo Herr Kraut haben sie noch die Nummer von dem Herren die Ihr Gasherd angeschlossen hat?

0

Ist das ein Gasanschluss?

Hallo,

ich bin vor kurzem umgezogen und würde in der neuen Wohnung gerne wieder einen Gasherd haben.

Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob der auf dem Bild zu sehende Anschluss ein Gasanschluss ist.

Die Installation würde ich natürlich einem Fachmann überlassen, es geht mir nur darum, ob dies ein Gasanschluss ist, an den eine Gassteckdose angeschlossen werden könnte.

Vielen Dank. :-)

...zur Frage

Gebrauchtes Getriebe einbauen für 850€ zu teuer?

Hallo,   mein golf 3 hat ein Getriebeschaden. Die Werkstatt kann ein gebrauchtes Getriebe besorgen und es einbauen und hat als Kosten 850 Euro angegeben.   Ist das nicht viel zu teuer?   Ich habe mal ein wenig recherchiert, ein gebrauchtes Getriebe gibt es für ca. 200 Euro. Wieviel Arbeitsstunden braucht man denn für so was? Und wie viel kostet so eine Arbeitsstunde?   Ich würde sagen 500, max. 600 Euro sollte es kosten, bin aber auch kein Fachmann...   Was meint ihr?     Gruß

...zur Frage

Neuer Elektroherd auch mit 20 ampere absichern?

Wir haben ein Problem. Da ich endlich mal Kuchen backen wollte ohne dass er immer anbrennt, haben wir unseren Gasherd gegen einen Elektrostandherd eingetauscht. Gleich mit Anschlussservice im Internet bestellt. Beim Anschließen stellte sich heraus dass die drei Sicherungen für den E-Herd im Sicherungkasten fehlten (die hatten wir ja noch nie gebraucht da Gasherd). In der Anleitung des neuen E-Herdes steht das man drei sicherungen von 16 A benötigt. Jetzt war ich aber schon in verschiedenen Baumärkten und musste leider feststellen dass die Größe von Sicherungen die in un´sere Gehäuse passen erst ab 20 A gibt. Unsere Frage ist nun ob das ein Problem ist wenn man den Herd mit anstatt mit 16 A mit 20 absichert? Und falls ja was man tun könnte? Muss eine neue Sicherungsleiste vom Elektriker eingebaut werden? Hatte mir das alles einfacher vorgestellt :( Vielen Dank

...zur Frage

Verstopfen billige Drucker Tintenpatronen die Düsen?

Hallo, hab da ganz billige Noname Tintenpatronen gefunden 7,95 Euro (alle 4 farben) wobei das original über 30 Euro kosten würde. Nun sind bei den Kundenantworten viele zufrieden, aber einige sagen "nie wieder" --- die Düsen des Druckers waren verstopft und mussten teuer gereinigt werden. Glaubt ihr dieses Negativ Antworten sind fakes. Gezielt von den Druckertintenpatronenherstellern gesponsert um solche Informationen zu vertbreiten, damit leute eben nicht die nonames für 7,95 kaufen ?

...zur Frage

Tausch des Cerankochfeldes gegen Gaskochfeld (Mietwohnung)?

Hallo,

meine Frau und ich haben uns zum Camping einen Campingkocher gekauft. Hierbei haben wir festgestellt, dass es (zumindest für uns) viel angenehmer ist, mit Gas zu kochen. Nun wollen wir uns ein Gaskochfeld anschaffen und gegen das bisherige Cerankochfeld tauschen. Küche ist eine Einbauküche vom Vermieter. Bauliche Veränderungen müssten nicht vorgenommen werden. Ich habe mich beim Fachhändler beraten lassen, der hat mir erklärt, wie ich den Gasherd anschließen muss, damit es zugelassen ist. Die Gasflasche (Propan) würde unten im Küchenschrank stehen. Das ist soweit ich richtig informiert bin zulässig (Gasflaschen bis 11 kg dürfen in privaten Innenräumen gelagert werden, wenn sie aktiv genutzt werden?) Die Düsen des Kochfeldes sind bereits auf Propan umgerüstet. Das Kochfeld hat einen elektrischen Zündmechanismus, der an 230V Wechselstrom betrieben werden kann.

Nun ist meine Frage: Bedarf es einer Zustimmung des Vermieters (im Mietvertrag ist ein solcher Umbau nicht erwähnt)? Darf ich das Kochfeld nach den Instruktionen des Gasfachhändlers auch selbst installieren (er hat mich auch auf die Dichtheitsprüfung hingewiesen)? Darf ich den Elektrozünder selbst anschließen. Elektrotechnische Kenntnisse sind vorhanden, jedoch habe ich keine Prüfung abgelegt oder eine Zulassung erhalten. Mein Vater hat Elektrotechnik studiert, inwieweit kann bzw. darf er mir weiterhelfen.

Dann noch eine generelle Frage: Es steht ja immer und überall, dass XY-Anlagen (seien es technische Anlagen, Gasanlagen oder sanitäre) immer nur von einem Fachmann installiert werden dürfen. Wie weit geht denn das Ganze? Darf ich rein theoretisch nicht mal eine Glühbirne wechseln, meine Waschmaschine anschließen oder eine Lampe aufhängen und anschließen, wenn ich dafür keine Zulassung habe (auch wenn ich durch den Physikunterricht, viel Lektüre und viel Erfahrung von meinem Vater sehr gute Kenntnisse erfahren habe)?

Danke schonmal für die Antworten! Grüße Ketanest

...zur Frage

Gas Herd knackt alle 5 Sekunden, was tun?

Hallo,

Mein Gasherd (4 kochstellen) hat plötzlich angefangen komische Geräusche zu machen. Alle 5 Sekunten ertönt ein knackender Ton. (Der selbe knackende Ton der erklingt wenn man den Herd anmachen will und die Flamme angeht)

Es hört gar nicht mehr auf! Ist das gefährlich? Was kann man dagegen machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?