Wie soll man in einem Leserbrief argumentieren?

7 Antworten

Du machst doch hier in diesem Forum auch nichts anderes, als deine Meinung zu irgendeinem Thema zu schreiben, oder auf etwas zu reagieren, was ein Anderer vorher geschrieben hat.

Beim Leserbrief brauchst du die Argumente, die deiner Ansicht widersprechen nicht anzuführen (anders als bei einer allgemeinen Erörterung). Du brauchst nur die vorhandenen Argumente überzeugend zu widerlegen.

Du könntest anfangen: "Wenn Herr K. argumentiert, die [...] , klingt das zunächst plausibel, aber ... [es folgt dein Gegenargument] und so fort.

Du argumentierst mit Deiner eigenen Meinung und begründest sie. Die kann natürlich eine andere sein, als die im Beitrag des Verfassers.

Formulierungen, wenn Du der Behauptung des Verfassers, "Die Wiese ist grün.", nicht zustimmst:

  • Ich bin der Meinung, die Wiese ist bunt, weil auf ihr viele verschiedene Blumen wachsen.
  • Anders als der Verfasser behaupte ich, die Wiese ist, wegen der vielen Blumen, bunt.
  • Der Verfasser ist der Auffassung, die Wiese sei grün. Ich sage, sie ist der vielen Blumen wegen bunt
  • Wenn der Verfasser behauptet, die Wiese sein grün, muss ich dem vehement widersprechen. Dank der vielen Blumen, die sich aus dem Gras erheben, ist sie für mich nicht einfach nur grün.

usw.

Gruß Matti

Einleitung-Hauptteil Stellungnahme Ist eine Struktur vorhanden und wie vermeide ich das umgansprachliche schreiben und darf ich eine Einleitung so schreiben?

Mehr als 1000 Schüler in Deutschland wollen nicht in die Schule gehen, wieso ist das so?. Weil sie wegen ihrer Bekleidung in der Schule ausgegrenzt werden. Als ich mich weiter informierte fand ich heraus wie man das Problem an staatlichen Schulen beheben kann. Diese Arbeit wird zeigen, wieso die Einführung von Schuluniformen sinnvoll ist. Dafür spricht die Reduzierung von Mobbing und Ausgrenzung von anderskleidenden Schülern, denn viele Schüler werden wegen ihr Kleidungstil oder ihre finanziellen Möglichkeiten ausgegrenzt. Jeder weiß es, wie sich es anfühlt oder hat es schon mal gesehen, man kann dies auch durch die eigene Erfahrung belegen. Hierbei erkennt man nicht den Unterschied von finanziellen schwächeren Schüler oder anderskleidenden. Dadurch reduziert man das Mobbing. Das belegt die Goethe- Universität. Sie befragte rund um 1000 Schüler in Deutschland, wieso sie ausgegrenzt werden oder diese Tat begehen. 55 % antworteten, dass sie wegs dem Kleidungsstil ausgegrenzt werden. Von den 55 % wollen 25 % gar nicht mehr in die Schule gehen, weil sie den Druck nicht mehr aushalten können. Deshalb wird die Schuluniform das Mobbing und die Ausgrenzung reduzieren. Ein weiteres Argument ist noch, dass man in der Klasse oder in der Schule ein „Wir-Gefühl“ aufbaut. Das heißt dass man das Gemeinschaftsgefühl stärkt. Das gleiche bekleiden stärkt die Zugehörigkeit und jeder wird Teil einer Gruppe, somit wird keiner alleingelassen. Man kann das an Sportteams erkennen, sie ziehen das gleiche an, weil sie zeigen wollen dass jeder gleich gut ist und das keiner schlecht als der andere ist. Dies wird durch Studien belegt, die nachweißen konnten dass die Schuluniform das Zusammenleben stärkt.

...zur Frage

Textgebundene Erörterung Ergänzungstipps?

Also ich würde die textgebundene Erörterung so gestalten: • Einleitung : -übliche Einleitung d.h. Verfasser, Erscheinungsdatum, Hauptthese usw.

• Hauptteil 1: -welche Problematik wird thematisiert? -Thema aktuell? -Inhalt der Abschnitte wiedergeben und deren Thesen, Argumente, Beispiele sowie rhetorische Merkmale erläutern.

• Hauptteil 2: -Thesen und Argumente kritisch beurteilen: - nachvollziehbar?; belegt?; dafür bzw. dagegen spricht? - weitere Pro- und Contraargumente nennen. (die mir einfallen) - was will der Verfasser darlegen? wie versucht er die Meinung des Lesers einzunehmen?; Ist der Text feststellend, auffordernd oder erzählend?

• Stellungnahme

Was genau soll ich hier rein schreiben? Einfach schreiben ob mich die Argumentation überzeugt hat? Wenn mir jemand helfen könnte wäre ich sehr dankbar. Ergänzungsvorschläge sind auch erwünscht ;D

...zur Frage

Wie sollte man eine Podiumsdiskussion mit Politikern beginnen und wieder beenden?

Hallo Leute, ich habe ein dringendes Problem. Diesen Mittwoch werden Politiker der Parteien die im Bundestag sind in unsere Schule kommen und zu bestimmten Themen die Mitschüler meines Politikkurs vorbereitet haben diskutieren. Dafür mussten Moderaten ausgewählt werden und der Kurs hat sich einstimmig auf mich und noch andere Co-Moderatoren festgelegt. Nun zu meinem Problem. Ich muss die Podiumsdiskussion beginnen, ein Thema vorstellen, die Diskussion zu diesem einen Themen leiten und dann die Podiumsdiskussio am Ende beenden. Das Thema ist vorbereitet und meine Co-Moderatoren haben ihre Themen auch vorbereitet bis hin alles yutt. Jetzt aber wirklich zum Problem. Ich habe überhaupt keinen Schimmer wie ich die Podiumsdiskussion beginnen und vorallem wieder beenden soll. Ich versuche ein Konzept auszuarbeiten aber es gefällt mir nicht und kommt mir nicht gut genug vor. Wir werden auch Publikum haben, andere Schüler aus anderen Politkkursen. Ich soll das Publikum begrüßen, die Politiker begrüßen, die Poltiker dazu bringen sich vorzustellen und dann zum Thema überleiten. Danach sind die anderen mit ihren Themen dran und zuletzt soll das alles wieder beendet werden. Ich hoffe ihr versteht was ich meine und könnt mir helfen. Ich zweifel seit 3 Tagen daran an dem Beginn der Podiumsdiskussion. Ich bedanke mich bei jedem für jede Idee und jeden Vorschlag. Vielen Dank mfg Snow D. Ager

...zur Frage

ZAP deutsch wichtige frage!?..

Also, ich muss ein Text analysieren (Textauszug aus einem Roman). Meine Frage ist jetzt, wo muss ich als erstes anfangen im Bezug auf sprachliche Mittel, Wortwahl, Satzbau, erzählperspektive etc.( TATT Satz und Text zusammenfassen habe ich schon) nur weiß ich jetzt nicht wie ich anfangen soll?...

...zur Frage

Wie findet ihr meine Erörterung (Argumentation) über die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Merkel (siehe unten)?

Also es ist die 11. Klasse (Fachoberschule) und die Frage lautet:  "Ist die Flüchtlingspolitik von Frau Merkel überzeugend?". Und Bitte seit kritisch, bitte sagt mir wie ihr sie findet und wo Verbesserungsbedarf besteht :

"Flüchtlinge hier, Flüchtlinge da. Es werden Millionen Euro für die Hilfe von Flüchtlingen ausgegeben. An einem Tag ist die deutsche Grenze geöffnet und am anderem Tag wieder  geschlossen. Hiermit stellen wir uns die Frage : Weiß Frau Merkel, was sie tut?

Man wusste doch vorher, dass Deutschland nicht alle Flüchtlinge aufnehmen kann. Merkel gesteht darauf hin ein, dass es in der Flüchtlingsfrage keine fertigen Lösungen gibt. Der Kanzlerin ist es aber dennoch gelungen, den Diskurs in Deutschland und Europa zu verschieben.

Bevor Merkel die Grenzen öffnete, wurde jeder Flüchtling als Bürde definiert. Als pro Tag 12.000 Flüchtlinge eintrafen, verschoben sich die Maßstäbe. Das Beispiel ist Bayern. Trotz des Klagens, kann die deutsche Gesellschaft große Flüchtlingsströme bewältigen, wenn von der Bahn bis zur Bundesregierung alle zusammenarbeiten.

Trotzdem ist es richtig, die Grenzen vorübergehend wieder zu schließen. Ansonsten wäre das Land aber überfordert, wenn die Grenzen unkontrolliert offen bleiben würden. Dennoch blieben 2 Wochen grenzfreiheit nicht folgenlos und Deutschland brauchte eine Verschnaufpause.

Dennoch gibt es noch Argumente, die dagegen sprechen. Diese ziehe ich jetzt in Betracht.

Angela Merkel weiß nicht was sie tut, da die deutschen den außenpolitischen Schaden, den sie anrichtet, nicht wahrnehmen. Angela Merkel gilt hierzulande als gute Taktikerin. Das beste Beispiel in diesem Fall ist die UN, denn die klagt seit Langem über die Unterfinanzierung der Flüchtlingslager für Syrer im nahen Osten.

Die Entscheidung war politisch fatal, weil sie nicht hinreichend als Ausnahme kommuniziert wurde. Noch am Freitag bekannte die Kanzlerin, das Asylrecht kenne keine Obergrenzen bei der Aufnahme. Desertieren kann man den Syrern keinen Vorwurf machen, dass sie dies verstehen, nach Deutschland zu kommen.

Ihre Entscheidung in der Flüchtlingsfrage sind Merkels erster großer innenpolitischer Fehler. Der Beweis ist, dass die Kanzeln in schweren Kreisen auf Idealismus statt Realpolitik setzt. Deutschland kann beispielsweise 500.000 Flüchtlinge im Jahr aufnehmen, vielleicht mehr. Aber es ist keine Lösung, sämtliche syrische Flüchtlinge nach Deutschland zu verlagern.

Meiner Meinung nach, ist sich Kanzlerin Merkel nicht bewusst was sie tut. Man sollte das Problem schnellstmöglich in der Quelle besiegen und noch die Probleme auf Deutschland und Europa verschieben, denn diese Probleme würden erst garnicht zu Stande kommen, wenn man die Quelle gelöst hätte. Deswegen bin ich der Meinung das Merkels Flüchtlingspolitik nicht überzeugend ist"

Ende.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Wie soll ich diesen Leserbrief beginnen?

Also, folgendes Problem: Ich muss einen Leserbrief zu einem Artikel des Europäischen Parlaments ( http://www.europarl.europa.eu/news/de/news-room/20130419STO07453/eu-sozialfonds-kampf-gegen-die-jugendarbeitslosigkeit-(infografik) ) schreiben, jedoch steht dort der Verfasser nicht dabei.. Wie soll ich denn dann die Leute anreden? Im ersten Satz muss man ja sagen "Sehr geehrter Herr Blabla", dadurch das ich aber nicht weiß wie der Typ heißt geht das nicht. Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?